Ehemaliges Munitionsdepot Brächen: Kontrollturm gesprengt

Seit mehr als 30 Jahren war der über 30 Meter hohe, hölzerne Kontrollturm im ehemaligen Munitionsdepot Brächen vielen Drabenderhöher Bürgern ein vertrauter Anblick. Nach Schließung des Depots vor einigen Jahren wurde sein Zustand von Jahr zu Jahr schlechter. Obgleich der bodennahe Treppenbereich schon vor Jahren abgerissen wurde, kletterten immer wieder Interessierte auf dem Turm um die atemberaubende Aussicht bis hin zu den Braunkohlekraftwerken von Neurath und Weissweiler zu genießen. Leider wurden bald die Scheiben eingeschlagen, das Dach und der Fußboden beschädigt. Und so kam es wie es kommen musste: Am Donnerstag, dem 17. Februar 2005 flog der geliebte Turm kurz nach 13.00 Uhr mit einem großen Knall in die Luft. Er ist gesprengt worden und da wo er früher aus den Bäumen herausragte, verflüchtigte sich schnell eine schwarze, offensichtlich trauernde Rauchwolke! Weg ist er nun der schöne Turm!

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.