Europameisterschaften der Paso Peruanos: Erfolgreiche Teilnahme von Regina und Sonja Lennartz

Vom 3. bis 6. August fanden die Europameisterschaften der Paso Finos, Paso Peruanos und der American Saddlebreds im Ostbayrischem Pferdesportzentrum – Gut Matheshof/Kreuth – statt. Die Veranstaltung mit über 220 Pferden, die in den unterschiedlichsten Disziplinen vorgestellt wurden, war geprägt von der guten Organisation und den überragenden Leistungen der Teilnehmer/innen aus den verschiedenen Ländern.

Erstmalig nahmen die Freizeitreiterinnen Regina und Sonja Lennartz mit ihrem 7-jährigen Paso Peruano Wallach „Cristal MK“ an den 2. Europameisterschaften der Paso Peruano Europa e.V. (PPE) teil. Nach intensiver Vorbereitung durch Gangpferdetrainerin Doris Leichtenberger und beste Unterstützung des Gestüts Naafbachtal von Micheline Klein, wurde das Abenteuer gewagt, den Paso Peruano „Cristal MK“ der PPE Richterin Ellen Vierhaus und dem aus Peru angereistem Richter Senior Mariano Cabera Ganoza in verschiedenen Disziplinen vorzustellen.

Aus den großen Teilnehmerfeldern wurden die besten sechs Pferde mit Platzierungen geehrt. Gerichtet wurde nach den strengen Prüfungsregeln der Zucht- und Sportprüfungsordnung PPO. Den Zuschauern bot sich ein exotisches Bild. Die in Deutschland nur sehr selten vorkommenden Caballos Peruananos de Pasos bezauberterten nicht nur durch ihre charismatische Erscheinung. Ihr rassetypischer Gang, der Paso Llano, verbunden mit dem einzigartigem Termino (ausgeprägtes, seitliches Ausschwingen der Vorderhand), dazu die traditionelle Ausrüstung der Pferde und Kleidung der Reiter/innen zog die Zuschauer in den Bann.

Sonja Lennartz nahm mit Cristal an den Sportprüfungen Paso Llano Natural (bester Gang) und Pisos (das Pferd behält seinen Takt in drei verschiedenen Geschwindigkeiten) in der Gruppe der Pferde bis neun Jahre teil.

In der Prüfung Paso Llano Natural steht die dauerhafte Qualität des rassetypischen Ganges im Vordergrund. Die Pferde werden nach Anweisung des Richters im beliebigen Tempo auf beiden Händen vorgestellt. Hier konnte erfolgreich der 4. Platz erzielt werden.

In der Prüfung Pisos werden die Pferde nach Anweisung des Richters in drei verschiedenen Tempi vorgestellt. Gute Pisos bedeutet: Das Pferd behält seinen Takt in den verschiedenen Geschwindigkeiten (Arbeitstempo, Versammeltes Tempo, verstärktes Tempo) und ist dabei natürlich aufgerichtet. Hier konnte erfolgreich der dritte Platz erreicht werden.

Regina Lennartz nahm mit Cristal an den Prüfungen Gehorsamsprüfung für Freizeitreiter, Trail und Rittigkeit E teil. Auch in diesen Prüfungen gelang es dem Pferd/Reiter-Team Platzierungen zu erhalten. In der Gehorsamsprüfung wurde ein stolzer 2. Platz erreicht, im Trail der 5. Platz und in der Rittigkeit wurde der 6. Platz erreicht.

In den Prüfungen Performance und Dreigang, die am Anfang des Turniers stattgefunden haben, konnte keine Platzierung erreicht werden, da Pferd und Reiter einfach zu aufgeregt und nervös waren, um konzentriert den Anforderungen der Prüfungen gerecht zu werden. Aber dies änderte sich erfreulicherweise am nächsten Turniertag.

Das Drumherum der Paso-Meisterschaft machte den Charme der Veranstaltung aus. In ambitionierter Turnieratmosphäre wurden die Wiehler Freizeitreiterinnen herzlich aufgenommen und mit vielen Infos über Ausbildung, Ausrüstung und Erfahrungen unterstützt. Ein besonderes Erlebnis waren die herzlichen Kontakte zu den Turniersiegern und Züchtern mit ihren herrlichen Caballos Peruananos de Pasos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.