Jugendheim Drabenderhöhe: „Ich fühl mich wohl in meiner Haut“

Unter dem Motto „Ich fühl mich wohl in meiner Haut“ fand für Mädchen und junge Frauen im Jugendheim Drabenderhöhe in Zusammenarbeit mit dem Kosmetikstudio Auner-Schemmel ein Projekt statt. Die Teilnehmerinnen erfuhren und erprobten, wie sie sich bei aufkommendem Streß und Unwohlsein Gutes tun können.

Neben Tipps zur ausgewogenen Ernährung nach den 5 Elementen der chinesischen Medizin lernten die jungen Frauen, was sie für die Gesundheit ihrer Haut durch die richtige Pflege bewirken können. Durch den typgerechten Einsatz dekorativer Kosmetik kann die positive Ausstrahlung unterstrichen werden.

Entspannungsübungen und Massagen, die bei Streß, Kopfschmerzen und Unwohlsein angewendet werden können, rundeten das Projekt ab.

Die Teilnehmerinnen hatten sich zuvor in Seminaren mit den Themen Aggression und Eßstörungen, psychosomatischen Krankheiten und Süchten auseinandergestezt und Strategien entwickelt, um selbstschädigendem Verhalten entgegen zu wirken. Die Projekt- und Seminarleitung lag bei Martina Kalkum.

Zu Beginn des neuen Jahres lädt das Jugendheimn Drabenderhöhe zu einem Infoabend zum Thema „Die 5 Elemente der chinesischen Medizin“ und Selbsthilfemögklichkeiten bei Streß mit dem Heilpraktiker und Dozenten für chinesiche Medizin, Herrn Martin Schemmel, ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.