Sechs Drabenderhöher verschlägt es zum wiederholten Male in den hohen Norden Alaskas

Eine Gruppe von sechs gestandenen Männern aus Drabenderhöhe und Umgebung (Karlheinz Bart, Klaus Peppler, Addi Botsch, Helmuth Kasper, Johann Kroner und Hans Weinhold) reisen im Juni 2007 in den hohen Norden Alaskas. Für einige Teilnehmer ist dies bereits die 4. Reise in das Land der Elche und der Grizzly–Bären. Neben den vielen durchaus “wilden” Tieren wartet eine atemberaubende Natur auf die 6 Kameraden.

Neben dem Angeln von Wildlachsen (King-, Red- and Silver-Salmon) stehen ausgiebige Wanderungen, Kanufahrten und natürlich abendliche Lagerfeuer auf dem Programm.

Insgesamt wurden vier sogenannte “Cabins”, also einfache Holzhütten, inmitten der Natur reserviert. Aufgrund der sehr abgelegenen Lage ist das Erreichen der Hütten häufig nur mit einem Buschflugzeug oder mit angeheuerten Booten möglich.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.