Jugendheim Drabenderhöhe: Bewährtes bewahren und Neues beginnen

Leiterin des Jugendheimes Martina Kalkum und Sozialarbeiter Holger Erhardt

Ein abwechslungsreiches und buntes Jahr ging für die Besucher/innen des Jugendheims Drabenderhöhe zu Ende.

Neben dem Offenen-Treff gab es viele Kreativangebote, Projekte, Infoveranstaltungen und Seminare zu unterschiedlichen Themen, wie z.B.: „Umgang mit Wut“, „legale Suchtmittel“, sowie „Sexualität, Verhütung und Aids“.

Es fanden geschlechtsspezifische Angebote, wie Konflikttraining und Selbstsicherheitstraining, statt. In den Ferien konnten die Besucher/innen aus vielfältigen Möglichkeiten schöpfen. Die Jugendheimleiterin Martina Kalkum und ihr Kollege Holger Ehrhardt setzen für das Jahr 2008 auch neue Prioritäten. So erhält das Erlebnis des Miteinanders der verschiedenen Generationen einen besonderen Wert.

Neben generationsübergreifenden Projekten, wie z.B. Wochenendseminare für Mütter und Töchter, wird es ab Januar monatlich einen Familiensonntag geben.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die bewusste „Entschleunigung“. Durch Kinderyoga und Entspannungsangebote möchte das Jugendheimteam Stress und Hetze aus dem Alltag der Besucher/innen nehmen.

Für Jugendliche und junge Erwachsene gibt es ab Februar 2008 die Möglichkeit an dem Projekt „Kampfkunst und Yoga“ mitzuwirken.

Weitere Informationen zu alten und neuen Angeboten erhalten alle Interessierten persönlich oder telefonisch unter 02262/1249 im Jugendheim Drabenderhöhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.