Familiensonntag im Jugendheim: Rauschbrillen zur Suchprävention

Das besondere Angebot am Familiensonntag im April war der Einsatz von Rauschbrillen, die eindrucksvoll den Zustand der Beeinträchtigung durch Alkohol simulieren.

In Kleingruppen konnten die Besucher viele Einschränkungen der Wachsamkeit und des Reaktionsvermögens erkennen. Selbst einfache Tätigkeiten, wie z.B. eine Telefonnummer suchen, eine Tür aufschließen oder Bälle fangen und werfen, wurden zu kaum lösbaren Aufgaben. Diese Simulation ist ein sicherer Weg Trunkenheitsfahrten oder Arbeiten unter Drogeneinfluss zu erleben, ohne selbst getrunken zu haben.

Die jugendlichen Stammbesucher hatten schon vor dem Familiensonntag die Möglichkeit den Einsatz der Rauschbrillen im Jugendheim zu testen. Sie werden sich an diese Erfahrung erinnern, weil sie sie mit klarem, nüchternen Kopf gemacht haben. Alkohol benebelt ja nicht nur die unmittelbare Wahrnehmung, sondern auch die Erinnerung. Der nächste Familiensonntag findet am 4. Mai 2008 ab 15 Uhr im Jugendheim Drabenderhöhe statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.