BV 09 Drabenderhöhe: 1. KuDra-Cup für Freizeit- und Betriebsmannschaften

Nach langer Zeit wird es in Drabenderhöhe wieder ein Turnier für Freizeit-, Dorf-, und Betriebsmannschaften geben. Zur Realisierung des Projektes Kunstrasen veranstaltet der BV 09 Drabenderhöhe den 1. Kunstrasen-Drabenderhöhe-Cup für den noch Startplätze verfügbar sind.

Das Turnier wird am Freitag, 4. Juli von 17.30 – 22.00 Uhr, auf dem Sportplatz Drabenderhöhe ausgetragen. Eine Mannschaft besteht aus 5 Feldspielern plus Torwart. Das Startgeld pro Mannschaft beträgt 25 €. Die bestplatzierten Mannschaften erhalten neben einem Pokal auch ein Preisgeld. Neben dem Schluckspechtpokal für die trinkfesteste Mannschaft veranstalten wir noch ein Torwandschießen mit attraktiven Preisen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Interessierte Teams können sich unter der E-Mail Adresse bvjoker@web.de anmelden.

Feste Zusagen:
– Stubs Diensleistungen GmbH (Bomig)
– Clatec Dienstleistung und Transport (Bomig)
– Spvgg. Juventus Ruhrpott-Gummershoven (Dortmund)

Hier noch einige Infos des BV 09 zum Kunstrasenprojekt:

Die größte Hürde unser Projekt „Rot-Weiße Kunst auf grünem Rasen“ zu verwirklichen ist die Finanzierung.

Obwohl uns die Stadt Wiehl unterstützt und sich die Abteilung Fußball mit einem Eigenanteil von ca. 10.000 € beteiligt, bleibt dem BV 09 Drabenderhöhe e.V. trotzdem noch eine finanzielle Belastung von ca. 150.000 Euro. Aus diesem Grund gilt es nun alle möglichen Kräfte zu mobilisie- ren, um in den nächsten 6 bis 12 Monaten die benötigten Gelder zu sammeln (geplanter Baubeginn Frühling 2009).

Eine Möglichkeit für Sie unseren Verein zu unterstützen, ist die Aktion „Holen Sie sich ein Stück Zukunft“. Hierbei wird unser Spielfeld in 6000 Flächen ä 1 Quadratmeter unterteilt. Die Kosten eines Quadratmeters belaufen sich auf 25 Euro. Somit ist es auch für Sie möglich symbolisch einen oder mehrere Quadratmeter zu erwerben und Teil unseres Projektes zu werden. Wir freuen uns über jede Spende, weil dadurch unser großes Ziel immer ein Stückchen näher rückt.

Sie erhalten ab einer Spende von 100 € eine steuerlich abzugs- fähige Spendenbescheinigung. Bis zu diesem Betrag gilt ihr Kon- toauszug im Rahmen der Einkommenssteuererklärung als Spendennachweis. Zudem erhalten sie noch bei einer Spende von über 100 Euro ein „Zertifikat“ über den symbolischen Rasenkauf.

Die einfachste Möglichkeit uns eine Spende zukommen zu lassen, wäre per Überweisung auf die eigens dafür angelegten Spendenkonten des BV 09 Drabenderhöhe e.V.

Volksbank Oberberg:
Bankleitzahl: 38462135
Kontonummer: 203913036

Sparkasse Wiehl:
Bankleitzahl: 38452490
Kontonummer: 1004670

Gesamtkosten: 250.000 Euro
Zuschuss Stadt Wiehl: 80.000 Euro & Drainage
Eigenmittel+Eigenleistung: 20.000 Euro
Finanzierungsbedarf: 150.000 Euro

Alle Informationen zu dem Kunstrasenprojekt finden Sie auch unter www.bv09-fussball.de und www.bv09-projektkunstrasen.de

Kunstrasenplätze der heutigen Zeit bringen in vielen verschiedenen Bereichen Vorteile. Damit Sie einen Überblick bekommen, führen wir die wichtigsten Merkmale eines Kunstrasenplatzes und dessen Vorteile auf:

– Ein Kunstrasen bietet über das gesamte Jahr hinweg, unabhängig vom Wetter, konstant gute Spielvoraussetzungen. Dadurch ist eine wesentlich bessere Ausbildung in Bezug auf die technische Entwicklung unserer Jugendspieler gewährleistet.

– Kunstrasenplätze verringern die Verletzungsgefahr enorm. Unangenehme Schürfwunden an Knien und Oberschenkeln gehören somit der Vergangenheit an. Hautverbrennungen, wie man es von alten Kunstrasenplätzen kennt, gibt es aufgrund des heutigen Standes der Technik nicht mehr. Durch die Trittelastizität des Kunstrasens werden außerdem die Gelenke nicht mehr so stark belastet. Bänderrisse und Knochenbrüche aufgrund der unebenen Platzgegebenheiten kommen dadurch nicht mehr vor. Bei der hohen Anzahl unserer Jugend- und Seniorenspieler spielt der Faktor Gesundheit eine entscheidende Rolle.

– Der Verschleiß bei Trikots, Schuhen und Trainingskleidung wird um ein Vielfaches geringer. Dadurch werden die Waschmaschinen unserer engagierten Mütter der Jugendspieler geschont und man hat keine Aschereste mehr in der Waschtrommel.

– Durch den Bau des Kunstrasenplatzes werden auch direkt die dringend erforderlichen Baumaßnahmen, wie die Erneuerung der defekten Drainage und der Bau eines Schutzzaunes, mit erledigt. Natürlich bleibt das Kleinspielfeld für unsere „kleinen“ Kicker trotzdem immer zugänglich und auch Veranstaltungen, wie das traditionelle Erntedankfest, können weiter darauf stattfinden.

– Viele Vereine aus der Umgebung haben ihren Ascheplatz schon in einen Kunstrasenplatz umgewandelt, z.B. Wiehl, Marienfeld, Nümbrecht, Gummersbach, Bergneustadt, Morsbach, Marialinden und noch weitere aus dem Oberbergischen Kreis. Außerdem planen zahlreiche Vereine in der nächsten Zeit ihren Platz umzubauen. Da unser Verein auch in Zukunft noch in der Jugend-, sowie in der Seniorenabteilung attraktiv und konkurrenzfähig bleiben soll, ist ein Kunstrasenplatz erforderlich.

– Nicht zu vergessen ist, dass die Grundschule Drabenderhöhe und auch der ev. Kindergarten unseren Ascheplatz für sportliche Aktivitäten nutzen. Allerdings findet dies nur in einem kleinen Um- fang statt, da die Platzgegebenheiten bisher oft die Ausführung des Sportunterrichtes verhindern. Dieses Problem wäre mit einem Kunstrasenplatz gelöst.

– Zu guter letzt würde ein Kunstrasenplatz, in Verbindung mit unserer modernen Turnhalle, das Erscheinungsbild von Drabender- höhe weiter verbessern.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.