Honterus-Chor auf Rundfahrt durch Siebenbürgen

Wer den Honterus-Chor bei der zur Zeit stattfindenden Siebenbürgenfahrt begleiten möchte, hat jetzt die Möglichkeit dazu: Lenny Melzer veröffentlicht regelmäßig Fotoserien der Rundfahrt auf seiner Homepage.

Heute bereits wurde ein ausgiebiges Programm geboten:
09.00 Uhr Abfahrt von Michelsberg nach Hermannstadt, Evangelische Stadtpfarrkirche, Stadtrundgang, Großer Ring, Kleiner Ring, Brukenthal-Gymnasium.
10.30 Uhr Besuch des Deutschen Demokratischen Forums, Vorsitzender Dr. Jürgen Porr.
11.10 Uhr Rathaus Empfang Vizebürgermeisterin, Astrid Fodor.
11.30 Uhr Bischofpalais, 12.30 Uhr Mittagessen – Theologisches Institut.
16.00 Uhr Mitgestaltung der Feier des Landeskonsistoriums der ev. Kirche A.B. in Rumänien zur Namensgebung „Weisenfeld-Haus“, des jetzigen Schülerheimes.
Abendessen im Elimheim.

Und so sieht das Programm der folgenden Tage aus:

Mittwoch, 1. Oktober
09.00 Uhr Abfahrt, 9.30 Uhr Neppendorf-Kirche und Evangelische Akademie, Pfarrer Dietrich Galter.
11.30 Uhr Heltau, 13.00 Uhr Mittagessen im Elimheim, Nachmittag Michelsberg – Burg – Romanische Kirche.
16.00 Uhr Bischof-Teutsch-Haus, Museum und Archiv.
18.00 Uhr Abendvesper mit Musik und Lesung in der Johanniskirche in Hermannstadt mit dem Honterus-Chor, Christian Orben Orgel, Conny Melzer Querflöte und Lenny Melzer Cajon, Pf.i.R.Gerhard Thomke und Pf.i.R. Hans Klein.
Abendessen mit Gästen in der Crama Sibiana.

Donnerstag, 2. Oktober
Fahrt nach Mediasch über Arbegen und Frauendorf.
11.30 Uhr Führung Stadtpfarrkirche, Dechant Reinhard Guib
Hotel Select.
Möglichkeit zum selbständigen Besuch der Nachbargemeinden.
15.30 Uhr Stadtrundgang, Führung Hugo Schneider.
Abendessen in der Traube.

Freitag, 3. Oktober
08.30 Uhr Empfang im Rathaus Mediasch.
10.00 Uhr Besichtigung der Kirchenburg Bierthälm.
Weiterfahrt nach Schäßburg, Burg, Bergschule, Bergkirche und Bergfriedhof Klosterkirche, Besuch des Museums in der Klosterkirche, Kaffeetrinken je nach Wetter auf dem Schänzchen oder im Presbyterialsaal des Pfarrhauses, Stundturm Fahrt ins Burzenland über Keisd, Repser Burg, Marienburg, Gästehaus der Saxonia in Rosenau, Abendessen.

Samstag, 4. Oktober
09.30 Uhr Kronstadt, Stadtrundgang Schwarze Kirche, Weberbastei, Marktplatz, Freizeit.
14.00 Uhr Fahrt nach Heldsdorf, Treffen mit der Kirchengemeinde, Andacht.
Kaffee im Heldsdorfer Pfarrhaus, Besichtigung Kirchenburg und Kirche in Zeiden, Abendessen im Gästehaus in Rosenau.

Sonntag, 5. Oktober
10.00 Uhr Gottesdienstes in der Schwarzen Kirche.
Gestaltung des Gottesdienstes durch den Honterus-Chor, Christian Orben Orgel, Conny Melzer Querflöte, Predigt Pfarrer i. R. Gerhard Thomke.
12.00 Uhr Mittagessen im Altenheim in der Blumenau.
14.00 Uhr Fahrt nach Tartlau Besichtigung der Kirchenburg, Neustadt, je nach Wetter Rosenauer Kirche oder Burg Abendessen im Gästehaus.

Montag, 6. Oktober
07.30 Uhr Fahrt nach Bistritz, Mittagessen in Tekendorf.
Hotel Goldene Krone – Coroana de aur.
16.30 Uhr Stadtrundgang, Anbringen einer Gedenkplakette am Haus des Dichters Franz-Karl Franchy
18.00 Uhr Kulturprogramm mit örtlichen Kulturgruppen im Konzertsaal der Synagoge
Abendessen im Keller des Forums.

Dienstag, 7. Oktober
07.30 Uhr Fahrt über Klausenburg nach Györ.
Abendessen und Übernachtung im Hotel Raba in Györ.

Mittwoch, 8. Oktober
Heimreise, Ankunft am späten Abend auf dem Siebenbürger Platz.

Auf dieser Seite werden in regelmäßigen Abständen Fotos der Rundfahrt veröffentlicht.

Schlemmerabend im Jugendheim Drabenderhöhe

Die Leiterin des Jugendheimes Drabenderhöhe, Martina Kalkum, schwärmt vom Schlemmerabend im Jugendheim und bedauert, dass kein Gastrokritiker zugegen war.

Martina Kalkum: “Es war sehr bedauerlich dass zum Genuss unseres Schlemmermenus im Jugendheim Drabenderhöhe kein Gastrokritiker zugegen war. Schon beim Geruch der köstlichen Speisen und dem Anblick des phantasievoll eingedeckten Tisches wäre uns der goldene Kochlöffel sicher gewesen. Als Vorspeise gab es einen feinen Feldsalat mit Orangenfilets. Das Hauptgericht bestand aus buntem Reis und Hähnchenbrust in Currysauce und für Vegetarier wurden Kichererbsen mit Paprika gereicht. Da ein Hobbykoch Geburtstag hatte durften wir uns zum Dessert wie auf dem Traumschiff fühlen. Bei Wunderkerzen und romantischer Beleuchtung genossen wir panierte Bananen mit Vanilleeis und Schokoladenglasur. Die Torte mit den Geburtstagskerzen konnte nicht mehr verzehrt werden, da wir rundum zufrieden und gesättigt waren. Der Kochkurs für Jugendliche und junge Erwachsene wird ab November fortgesetzt. Infos und Anmeldung im Jugendheim unter der Telefonnummer 02262/1249.”

Hans Otto Tittes: Ausgeschieden aus dem Klub

Hans Otto Tittes Der Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes hat nach dem Wahlergebnis in Bayern folgende Überlegung in Gedichtform zu Papier gebracht.

Ausgeschieden aus dem Klub
von Hans Otto Tittes

Seit gestern gibt es nur noch drei
der Länder, wo – eine Partei
regiert seit über 40 Jahr’.
Bisher das vierte Bayern war,
das lautstark dies von sich erzählte;
doch diesmal, wie man weiß, verfehlte
die CSU das Ziel, ‘s wurd nix
aus ihrem Wunsch: 50 plus X!

Die CSU nun mächtig trauert,
das Resultat gar sehr bedauert,
indem es tönt aus ihrer Tuba:
“Ihr drei: Korea, China, Kuba,
bleibt ihr als Trio jetzt allein,
bald kommen wir auch wieder rein!”

Fußball: Unentschieden in Ründeroth

1:1-Unentschieden ging das Auswärtsspiel der 1. Mannschaft des BV 09 Drabenderhöhe in Ründeroth aus. Das Tor für Drabenderhöher schoss Edwin Olescher. Bereits am Donnerstag, 2. Oktober, steht das nächste Heimspiel (Nachholspiel) gegen DJK Dürscheid an (19:30 Uhr). Die 2. Mannschaft verlor 0:4 in Dieringhausen und bleibt damit weiterhin ohne Sieg in der laufenden Saison.

TSV Ründeroth – BV 09 Drabenderhöhe 1:1 (Tabelle: 11)
Dieringhausen – BV 09 Drabenderhöhe II 4:0 (Tabelle: 15)
24.09.: BV 09 Drabenderhöhe III – Dümmlinghausen II 1:1
TSV Ründeroth II – BV 09 Drabenderhöhe III 4:2 (Tabelle: 5)

BV 09 Drabenderhöhe, Abteilung Badminton: 10-Jahres-Feier

Am Samstag, den 27. September feierte die Abteilung Badminton des BV 09 Drabenderhöhe ihr zehnjähriges Bestehen im Hillerscheider Dorfhaus. Dazu eingeladen waren alle Mitglieder der Senioren wie auch der Jugend mitsamt ihren Familien und Freunden.

Die mittlerweile rund 100 Mitglieder erschienen zahlreich und feierten fröhlich miteinander von 17:00 Uhr bis spät in die Nacht. Der Gesamtverein, auf der Feier vertreten durch die 1. Vorsitzende Adda Grün sowie die Kassenwartin Ute Hühn, lobte die seit jeher erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen ihm und der Abteilung Badminton.

Werner Müller, 1. Vorsitzender der Abteilung Badminton, fasste in einer kurzen Ansprache die wichtigsten Ereignisse der letzten 10 Jahre für alle Mitglieder, Familien, Freunde und Interessierte zusammen. Außerdem erhielten alle diejenigen eine Ehrung, die sich durch ihre 10-jährige Mitgliedschaft oder durch andere besonders anerkennungswürdigende Leistung für die Abteilung Badminton eingesetzt haben.

Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. So standen Getränke für jedermann bereit, die zusammen mit Leckerem vom Grill in der Abendsonne genossen werden konnten.

Zu Hören und zu Sehen gab es auch etwas: Ein DJ sorgte für musikalische Abwechslung während eine Diashow die letzten 10 Jahre für alle noch einmal in Bildern Revue passieren ließ.