Jugendheim Drabenderhöhe: „Die Glücksfängerinnen“

Glück kann unser Herz höher schlagen lassen, oder auch Ruhe und Zufriedenheit bedeuten. Es kann als großes Gefühl daherkommen oder einfach so zwischendurch. Beim Mädchenseminar auf der Freusburg drehte sich zwei Tage alles um dieses spannende und wertvolle Thema.

Was wünsche ich mir, wenn es keinerlei Beschränkungen gesundheitlicher oder finanzieller Art gäbe? Mit Sätzen und Skizzen wurden die teilweise verschütteten Träume der 12 jungen Teilnehmerinnen zum Vorschein gebracht.

Wünsche sollen nicht als ferne Ziele, sondern als Treibstoff für Verbesserungen im Alltag verstanden werden. Die Mädchen aus dem Jugendheim Drabenderhöhe stellten fest, dass jede Einzelne über viele Fähigkeiten und Stärken verfügt.

In Einzel- und Gruppenarbeit wurde überlegt, wie Wünsche in Ziele verwandelt werden können. Welche erreichbaren Meilensteine kann sich jedes Mädchen selber setzen? Was kann man selber tun, um einzelne Etappen als Treibstoff für Verbesserungen im Alltag zu verstehen? Wer kann hierbei unterstützen?

Abgerundet wurde das Seminar, das von Martina Kalkum, der Leiterin des Jugendheims Drabenderhöhe geleitet wurde, durch Entspannungsübungen und Traumreisen des Autogenen Trainings sowie einer mehrstündigen Nachtwanderung bei sternenklarem Himmel.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.