“Das ist ein guter Ort” – Der evangelische Frauenkreis Drabenderhöhe sammelte für das Johannes-Hospiz

Bei ihrer Adventsfeier haben die Frauen aus dem Frauenkreis der Evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe in diesem Jahr für das Johannes-Hospiz in Wiehl gesammelt. Den Betrag in Höhe von 335 Euro übergaben Vorsitzende Doris Schmidt und Vizevorsitzende Heidi Müller am Mittwoch, 17. Dezember, an die Mitarbeiterinnen des Hospizes.


V.l.: Johanniter-Hospizleiterin Gerlinde Jelinski, Heidi Müller und Doris Schmidt vom evangelischen Frauenkreis und Malteser-Koordinatorin Conny Kehrbaum – Foto: Christian Melzer

„Das Hospiz ist ein guter Ort, an dem wertvolle Arbeit geleistet wird“, sagt Doris Schmidt. Dem Frauenkreis, bei dem sich einmal im Monat zwischen 30 und 35 Frauen treffen, hatte sie daher vorgeschlagen, das Hospiz zu unterstützen. „Mein Vorschlag wurde auch sofort angenommen, berichtet sie. Über die Spende freuten sich Johanniter-Hospizleiterin Gerlinde Jelinski und Conny Kehrbaum, die Koordinatorin der im Haus tätigen ambulanten Malteser-Hospizgruppe.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.