Ausgestopfter Fasan verschwunden

Im Waldstück hinter der Repser und Mühlbacher Gasse verschwand heute Morgen zwischen ca. 9:30 und 10:15 Uhr ein ausgestopfter Fasan.

Herr Hackbarth, Vater eines Erstklässlers aus der Grundschule Drabenderhöhe, hatte einen Waldlehrgang für die erste Klasse vorbereitet und ausgestopfte heimische Waldtiere für die Entdeckungstour im Wald verteilt.

Leider war der Fasan, auch nach mehrfachem Suchen, bis zum Ende der Waldganges nicht aufzufinden.

Hiermit bitten die Kinder der Klasse 1b, dass sich der oder die Finder des „entflohenen Fasans“ bei Familie Hackbarth unter der Telefonnummer 4349 oder ab Montag in der GGS Drabenderhöhe melden.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.