Leicht verletztes Kind bei Abbiegeunfall


Fotos: Christian Melzer

Am 24. April, gegen 16:10 Uhr, befuhr eine 76-jährige Pkw-Fahrerin die Zeitstraße in Fahrtrichtung Much. Sie bog links in die Drabenderhöher Straße ein. Ein neunjähriger Junge überquerte gerade mit seinem Fahrrad, das er schob, die Fahrbahn der Drabenderhöher Straße. Die 76-Jährige wich nach links aus und stieß gegen einen Pkw auf dem Fahrstreifen des Gegenverkehrs, dessen 46-jährige Fahrerin verkehrsbedingt warten musste. Der Junge wurde leicht verletzt, der Sachschaden war hoch.

Ausgestopfter Fasan verschwunden

Im Waldstück hinter der Repser und Mühlbacher Gasse verschwand heute Morgen zwischen ca. 9:30 und 10:15 Uhr ein ausgestopfter Fasan.

Herr Hackbarth, Vater eines Erstklässlers aus der Grundschule Drabenderhöhe, hatte einen Waldlehrgang für die erste Klasse vorbereitet und ausgestopfte heimische Waldtiere für die Entdeckungstour im Wald verteilt.

Leider war der Fasan, auch nach mehrfachem Suchen, bis zum Ende der Waldganges nicht aufzufinden.

Hiermit bitten die Kinder der Klasse 1b, dass sich der oder die Finder des “entflohenen Fasans” bei Familie Hackbarth unter der Telefonnummer 4349 oder ab Montag in der GGS Drabenderhöhe melden.

Sommerferien: Ganztagsbetreuung der Wiehler Jugendeinrichtungen

Die Jugendeinrichtungen der Stadt Wiehl bieten auch in den Sommerferien 2009 wieder eine verlässliche Ganztagsbetreuung an.

In der Zeit vom 6.07. – 10.07.2009 organisiert das Team des Jugendzentrums Wiehl erneut einen Fußball-Workshop unter der Leitung des Jugendfußball-Trainers, mit A-Lizenz, Martin Öchsner. Der Workshop ist gedacht für Mädchen und Jungen im Alter von 8 – 14 Jahren. Die Ganztagsbetreuung geht von 7:30 – 17:00 Uhr und enthält sowohl ein gemeinsames Frühstück als auch ein gemeinsames Mittagessen. Während der zwei täglichen Trainingseinheiten steht neben der Verbesserung der spielerischen Fähigkeiten auch der Fairness- und der Gruppen-gedanke im Mittelpunkt. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen, unter der Telefon-Nr. 02262-752155. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro pro Teilnehmer.

Die Mitarbeiterinnen des Jugendheims Drabenderhöhe bieten in diesem Jahr vom 13.7. – 17.7.2009 eine Multisport-Woche in Belgien für Mädchen im Alter von 9 – 12 Jahren an. In Büttgenbach bezieht die Gruppe einen Bungalow mit Mehrbettzimmer. Die Mahlzeiten werden gemeinsam mit vielen anderen teilnehmenden Kinder- und Jugendgruppen eingenommen. Pro Tag erwartet die Mädchen ein 6-stündiges, abwechslungsreiches Sportprogramm. Zusätzlich gibt es einen Halbtagsausflug nach Malmedy und eine Disco-Veranstaltung. Die Teilnahmegebühr für die Multisport-Woche beträgt pro Teilnehmerin 150 Euro. Weitere Informationen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe bei Frau Kalkum unter der Rufnummer: 02262-1249.

Ein weiterer Workshop findet vom 20.7. – 24.07.2009 in Bielstein für Mädchen und Jungen im Alter von 8 – 12 Jahren statt: „Hollywood in Bielstein“. Täglich von 7:30 – 17:00 Uhr erfahren die teilnehmenden Kinder einiges über die Kunst des Filmemachens. Produziert wird ein Schwarz-Weiß-Stummfilm, in der Tradition der alten Hollywood-Klassiker, der den Kindern die Möglichkeit gibt, als Schauspieler/in, Kamerakind oder auch als Regisseur/in aktiv zu werden. Auch eigene Ideen der Kinder werden gerne berücksichtigt. Spaß und Freude am Verkleiden, Schminken und Kulissenbau sind gefragt. Die teilnehmenden Kinder erhalten nach den Ferien eine DVD mit dem fertigen Film. Das Angebot umfasst außerdem den Besuch des WDR in Köln, damit sie einen Einblick in die Produktion von Filmen erhalten. Veranstaltungsort ist der Jugendtreff im evangelischen Gemeindehaus in Bielstein. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro pro Teilnehmer/in incl. Frühstück, Mittagessen, Getränke sowie die Fahrt zum WDR in Köln. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen, unter der Telefon-Nr. 02262-752155.

Für alle Veranstaltungen gilt: ein ermäßigter Beitrag ist für Harz-IV- und ALGII-Empfänger/innen gegen Vorlage einer Bescheinigung möglich.

Badminton der Spitzenklasse in Drabenderhöhe

Am 15. und 16. April 2009 hat die Abteilung Badminton des BV 09 Drabenderhöhe e.V. im erweiterten Rahmen der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Vereins ein Badminton-Camp ausgerichtet.

Das in erster Linie an Kinder und Jugendliche gerichtete Angebot wurde aber auch von einigen interessierten Erwachsenen aus der Badmintonabteilung genutzt, weil es gelungen war, zwei Spitzen-Trainer/Spieler des in die erste Bundesliga aufgestiegenen Badmintonvereins TV Refrath e.V. für das 2-tägige Trainingscamp zu gewinnen.

Betreuer/Trainer Heinz Kelzenberg und der diesjährige Dritte der deutschen Badminton-Meisterschaft Kai Waldenberger gestalteten für die zahlreichen Teilnehmer zwei ereignisreiche und vor allem lehrreiche Tage mit einem tollem Programm: Verbesserung der Kondition, Steigerung und Effektivität der Schlag- und Lauftechnik und Motivation.

Aber auch die Weiterbildung des Badminton-Trainer und -Betreuerteams des BV 09 war ein wichtiger Anteil des von allen Beteiligten als gelungen bezeichneten Events.

Darum sind auch weitere Trainingseinheiten zum Thema Einzel- als auch Doppel-Spiel für den Sommer geplant.

Anlässlich der 100-Jahr-Feier des BV 09 Drabenderhöhe e.V. kommt am 07.06.2009 in der Zeit von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr nochmals eine Auswahl von Spitzenspielern der 1. Mannschaft sowie von Jugend-National-Spielern des TV Refrath e.V. in die Sporthalle der Grundschule in Drabenderhöhe. Geboten wird eine eindrucksvolle Demonstration des Badmintonsports sowie einige Show-Kämpfe.

Schmieden im Jugendheim Drabenderhöhe

„Ist das rot genug?“, „Wieso sieht der Rauch plötzlich so gelb aus?“ oder „Wie soll denn daraus ein Herz werden?“ Solche und andere Fragen stellten nicht nur die teilnehmenden Kinder dem Schmied Jörg Pardella, der in den Osterferien für zwei Tage seine Schmiede im Jugendheim Drabenderhöhe aufgebaut hatte. Und während des kleinen Kurses blieb der Schmied auch keine Antwort schuldig.

Am ersten Tag durften zwei Kindergruppen an die Esse treten, Metall rot glühen lassen und dann mit dem Hammer in Form bringen. Neben kleinen Messern konnten die Kinder sich Herzanhänger schmieden. Natürlich konnten sie ihre selbst geschmiedeten Kunstwerke am Ende mit nach Hause nehmen. Am zweiten Tag durfte sich dann ein Kind mit Vater, Mutter, Oma oder Opa am Schmieden versuchen.

Diese „generationsübergreifenden“ Angebote werden im Jugendheim seit gut einem Jahr durchgeführt. Zuletzt konnten Kinder und Eltern an der Mosaikwerkstatt in der ersten Woche der Osterferien teilnehmen. Auch hierbei wurde deutlich, wie sehr die Jungen von den „Alten“ lernen können. Natürlich funktioniert dieses Lernen auch anders herum! Das Jugendheimteam wird auf jeden Fall weitere Angebote für verschiedene Altersstufen machen.

So findet neben den „Offenen Sonntagen“ im Mai ein „Vater-Kind-Tag“ und im Herbst ein weiteres Seminar für Mütter und Töchter statt. Weitere Infos und Bilder gibt es auf der Homepage des Jugendheims.