1. Herren des TC 77 Drabenderhöhe im 3. Medenspiel gegen Bayer Dormagen 2 erfolgreich

Herren (2.VL): In ihrem 3. Medenspiel konnte die Mannschaft um Kapitän Rafael Niedung trotz Verletzung von David Surnako und dem kompletten Ausfall von Christoph Jaspert einen 5:4 Sieg gegen Bayer Dormagen 2 feiern. Damit gelang bereits der 2. Sieg und die Mannschaft steht nun mit 4:2 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz. Das nächste Heimspiel findet am 7.6. gegen den derzeitigen Spitzenreiter StadionRW Köln 3 statt und man hofft, dann wieder in kompletter Besetzung dem Tabellenführer ein Bein stellen zu können.


1. Herren Mannschaft des Tennisclubs 77 Drabenderhöhe

Die Ergebnisse:
Einzel 1-6: Nikolas Lanzerath/Christian Rieger 6:1 6:0, Arne Dohmgoergen/Dennis Eichenauer 4:6 0:6, Uwe Fleischer/Christoph Neunzig 4:6 6:2 7:6, Rafael Niedung/Timo Günthner 6:3 6:4, David Surnako/Maik Martin Schmitz 1:6 1:6, Thomas Kasper/Tobias Korn 6:3 2:6 6:7. Doppel 1-3: Nikolas Lanzerath/Arne Dohmgoergen – Dennis Eichenauer/Christoph Neunzig 6:2 5:7 6:7, Uwe Fleischer/Rafael Niedung – Timo Günthner/Maik Martin Schmitz 6:2 6:0, David Surnako/Thomas Kasper – Gegner nicht angetreten 6:0 6:0

Herren 30 (2.VL): Leider verloren die Herren 30 auch ihr 3. Medenspiel und liegen nun mit 0:6 Punkten am Ende der Tabelle. Lediglich Jörg Scheibe an 1 gesetzt, konnte sein Match gegen Andreas Pein mit 6:1 und 6:2 gewinnen. Alle anderen Spiele wurden verloren, so dass es am Ende 8:1 für den Gegner stand. Nun gilt es in den noch verbleibenden beiden Spielen die notwendigen Punkte einzufahren, um den Abstieg zu vermeiden.

Herren 40 (1.BL): Nach einem überzeugenden Auftaktsieg gegen TC BW Menden, musste das Team diesmal leider eine knappe und unglückliche 4:5 Niederlage im Auswärtsspiel beim TC RW Overath hinnehmen. Nach Siegen von Adi Botsch, Heinrich Tausch und Erwin Kasper stand es nach den Einzeln 3:3, so dass die Doppel die Entscheidung bringen mussten. Zwar konnten Klaus Jaekel/Erwin Kasper den 3. Satz durch Tie-Break gewinnen, da aber gleichzeitig Markus Knecht/Markus Stache sowie Adi Botsch/Heinrich Tausch (verloren im. 3 Satz im Tie-Break) stand es am Ende 5:4 für den TC RW Overath.

Herren 50 (1.BL): Die Truppe um Kapitän Manni Schild hatte sich für ihr 1. Spiel bei Grafenkreuz Siegburg viel vorgenommen, musste aber erneut wie im vergangenen Jahr Ausfalle durch Krankheit bzw. Verletzung hinnehmen. Karl-Heinz Eckert stand erst gar nicht zur Verfügung, und „Bomber“ Rainer Braumann musste bereits nach 15 Minuten verletzungsbedingt aufgeben. Zudem verloren Klaus Peppler, Johann Fleischer und Max Angerer ihre Spiele, wobei die beiden Letzteren leider im 3. Satz Tie-Break verloren. Eine sehr gute Partie spielte Dietmar Jacobs, der an Pos. 2 im 3. Satz im Tie-Break gewann. Ebenfalls erfolgreich war Herbert Breuer, der an Pos. 3 einen sicheren 6:4 6:3 Sieg landete. Somit stand es nach den Einzeln 4:2 für den Gegner. In den anschließenden Doppeln gelang nur Dietmar Jacobs/Herbert Breuer an 1 ein Sieg im 3. Satz, so dass die Niederlage mit 6:3 feststand.

Damen (2.BL): Mit einer 3:6 Niederlage beendeten die Damen ihr 1. Medenspiel bei Oberdollendorf. Nachdem Meike Schultheiss, Esther Schnieders und Lena Drogies ihre Einzel gewonnen hatten stand es 3:3. Da jedoch keines der anschließenden Doppel gewonnen werden konnte, stand es am Ende 6:3 für Oberdollendorf.

Damen 40 (1.BL): Das Auswärtsspiel bei LülsdorfRanzel wurde wie erwartet eine schwere Partie, die am Ende mit 5:4 zu Gunsten der Gegnerinnen ausging. Einzelsiege erzielten Marie-Christine Stache, Helen Barke-Manstedten sowie Johanna Kasper, was zu dem Zwischenstand von 3:3 führte. Da jedoch nur Marczena Berger/Marie-Christine Stache im 1. Doppel erfolgreich waren, hieß der Entstand nach den 3 Doppeln 5:4 für die gegnerische Mannschaft.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.