Situation der Vereine: Treffen der jugendlichen Vereinsmitglieder

Um die Situation der Vereine zu verbessern, trafen sich am 1. Juni erneut jugendliche Vereinsmitglieder im Hermann-Oberth-Haus.

Ernst-Jochen Höhler dankte für das zahlreiche Erscheinen und begrüßte die Teilnehmer (Andreas Bodendorfer, Blasorchester; Michael Schneider, Jugendtanzgruppe; Jürgen Bartesch, Jugendtanzgruppe; Tobias Rohde, Feuerwehr/Höher Dorfjugend/Ev. Jugend; Sebastian Schneider, MGV/Höher Dorfjugend/Ev. Jugend; Alexander Knall, Feuerwehr/Höher Dorfjugend/Ev. Jugend; Manuel Schiefen, Ernteverein/Höher Dorfjugend/Ev. Jugend; Franzi Scharpel, Jugendtanzgruppe; Marcel Seinsche, BV 09; Daniel Noss, BV 09; Andrea Plajer, Feuerwehr/Höher Dorfjugend/Ev. Jugend; Hanni Widmann, Adele-Zay-Kindergarten; Ernst-Jochen Höhler, Heimatverein; Margitta Berzbach, Heimatverein).

Andrea Plajer von der Feuerwehr berichtete über das neu gestaltete Feuerwehrfest. Manuel Schiefen vom Ernteverein sprach über die Neuerungen und Aktivitäten im Verein, um ein attraktives Erntefest am 11. und 12. September anbieten zu können; Beispiele: Festausschuß wurde gebildet, Jugendvertreter benannt, ehemalige Erntepaare berichten über die positiven Erfahrungen in der Amtszeit (Internet), der offizielle Teil beim Ernteball soll max. 1 Std. betragen und dies ab 19.00 Uhr, ab 20.00 Uhr Tanz mit einem DJ, Alleinunterhalter bzw. Aktivisten aus eigenen Reihen, Plakate werden neu gestaltet.

Michael Schneider und Jürgen Bartesch von der Jugendtanzgruppe gaben nochmals bekannt, dass am 10. Juli abends der Sommerball für alt und jung im Hermann-Oberth-Haus stattfindet. Sie hoffen, dass trotz des Kronenfestes und der Benefizveranstaltung für den Erlebnis- und Sinnesgarten, die schon vormittags beginnen, genügend Teilnehmer am Abend kommen werden. Voriges Jahr waren max. 200 Leute auf diesem Sommerball, es wäre schön, wenn diese Zahl getoppt würde. An diesem Abend wird um den 3. Platz in der Fußball-WM gespielt, für die Fußballfans steht eine Großleinwand zur Verfügung. Daniel Noss vom BV 09 bemerkte, dass an diesem 10. Juli auch noch nachmittags auf dem Sportplatz Fußballspiele stattfinden, dies sei eine schlechte Absprache unter den Vereinen. Zum Thema „Vereine helfen sich untereinander“ bietet er die Hilfe der Fußballer bei z. B. dem Feuerwehrfest an.

Um 20.00 Uhr war das Treffen zu Ende, Ernst-Jochen Höhler nannte keinen neuen Termin für ein weiteres Treffen, man soll jetzt erst mal abwarten, wie die kommenden Feste verlaufen.

„Alle für den Höher Garten“

Das Kronenfest in Drabenderhöhe findet am Samstag, dem 10. Juli, zum zweiten Mal im Robert-Gassner-Hof statt. Das Fest ist eingebunden in die Benefizveranstaltung für den „Erlebnisund Sinnesgarten der Begegnung“, der hinter dem Turm der Erinnerung auf dem Gelände des Alten- und Pflegeheims entstehen soll. Alle örtlichen Vereine aus Drabenderhöhe beteiligen sich an der Benefizveranstaltung, die unter dem Motto „Alle für den Höher Garten“ steht.

Die Gäste erwartet ein Programm mit kulturellen Darbietungen, Kinderbelustigungen und einer großen Verlosung. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Frank Müllenmeister, musikalisch gestaltet vom Honterus-Chor, Kirchenchor und Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde. Im Anschluss Gedenken an Robert Gassner, den „Vater der Siedlung“, der am 25. April 100 Jahre alt geworden wäre.

11.30 Uhr Mittagessen

13.00 Uhr Kronenfest – Brauchtumsveranstaltung mit der Kinder- und Jugend- und einer Erwachsenenvolkstanzgruppe und dem Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe

14.00 Uhr Nachmittagsprogramm; Begrüßung und Grußworte; Auftritte von Schulorchester/Schulchor, Kindergärten, Höher Spatzen, Frauenchor, MGV und Akkordeonorchester

Des Weiteren wirken mit: der Adele-Zay-Hilfsverein, das „Haus-Siebenbürgen“ Alten- und Pflegeheim, der Heimatverein, die Kreisgruppe Drabenderhöhe, Siebenbürgischer Frauenverein, der BV09, der Ernteverein und die Feuerwehr.

20.00 Uhr Sommerball der Jugend mit der Akustik-Band im Hermann-Oberth-Kulturhaus. Die Veranstalter freuen sich über viele Besucher. Der Erlös der Benefizveranstaltung wird für den „Erlebnis- und Sinnesgarten“ verwendet, der von allen Höhern genutzt werden soll.

Enni Janesch

Motocross: Dean Marvin Denndorf auf Platz 2

Auch bei seinem dritten Meisterschaftslauf zeigte der neu gegründete ADAC Nordrhein MX Cup, dass sein Konzept voll aufgeht. Eine Serie von Fahrern für Fahrer, wo der Spaß am Sport im Vordergrund steht.


Dean Marvin Denndorf – Foto: Christian Melzer

Auch die Jugendfahrer des MSC Bielstein konnten am Wochenende überzeugen. Dean Marvin Denndorf kam auf Platz 2 in der Gruppe 2 der LK3. Ben Hess gewann mit zwei Laufsiegen die 50ccm Klasse. Dennis Ayrton Alefelder errang vor seinem Vereinskollegen Benedikt Gödtner den Gesamtsieg in der 65ccm Klasse.

Das Fest der Engel – ein Musical für Kinder, aber auch für Erwachsene

Die Kinder der Theater-AG, des Schulchors und des Schulorchesters der GGS Drabenderhöhe sowie ein Instrumentalensemble, dem überwiegend ehemalige Schülerinnen und Schüler der GGS angehörten, führten im Rahmen des Projektes der Evangelischen Allianz Wiehl, unter dem Motto „Weißt Du wohin – Wiehl 2010“, in Zusammenarbeit mit der Ev. Kirchengemeinde das Kindermusical „Fest der Engel“ auf.


Foto: Christian Melzer

Die Aufführung des Stückes fand am Freitag, den 18.06.2010 im Ev. Gemeindehaus Drabenderhöhe und am Sonntag, den 20.06.2010 in der Ev. Kirche in Wiehl jeweils um 18.00 Uhr statt. Bei beiden Veranstaltungen begeisterten die Kinder das Publikum mit Musik, Gesang und ihrem schauspielerischen Talent.

Zunächst eröffneten die Instrumentalisten das Fest mit einer Ouvertüre, die mit Orgelklang beendet wurde. In Wiehl konnte man sogar die „echte“ große Kirchenorgel, gespielt von Kantor Müller-Ebbinghaus, hören. Der Schulchor begleitet vom Schulorchester eröffnete das Musical mit dem Lied ‚Mein Himmel‘. Neun Kinder der Theater-AG spielten, dass sie in einer Kirche sind und sich sehr langweilen. Plötzlich hatte eines der Kinder die Idee „Himmel“ zu spielen. Die anderen Kinder waren begeistert und alle schlüpften in die Rollen von Engeln. Sie stellten sich vor, wie es im Himmel wohl sein würde. Das erste Lied brachte diese Vorstellungen dann noch zusätzlich zum Ausdruck. Doch dann kamen die Engel schnell zu dem Ergebnis, dass sie im Himmel auch einen Gott brauchten. Da trat Frau Lieber auf den Plan, die in der Kirche sauber machen wollte. Die Kinder konnten sie schnell überreden für sie Gott zu spielen. Eines der Kinder sagte: „Es heißt ja auch ‚lieber Gott‘.“

Die Kinder sangen hierzu das Lied „Gott ist gut“. Nun wollte ‚Gott‘ ein Fest feiern und alle sollten hierzu eingeladen werden. Die Engel flogen mit dem Lied ‚Fliegt, kleine Engel fliegt‘ hinaus in die Welt um das ganze Königreich einzuladen. Sie kehrten zurück und wurden von armen, reichen, verfolgten und unglücklichen Menschen begleitet. Aber vor allem hatten sie die Erde, die Luft und das Wasser gefunden, die unter der Behandlung der Menschen große Qualen erlitten. Die Erde war sauer vom sauren Regen, das Wasser war schmutzig und stinkig und auch die Luft war verschmutzt. Es wurde das Lied „Gehört dir das Korn“ gesungen und die zahlreichen Zuschauer waren begeistert von der Interpretation der Kinder. Gott und die Engel stellten fest, dass etwas passieren muss. Jetzt, wo alle in Gottes Reich gekommen waren, sollte das Fest als Versöhnung und Neuanfang dienen, um in Zukunft alles besser zu machen. Die Chorkinder und das Orchester stimmten hierzu das Lied ‚Für Gott‘ an. Das war der Beginn einer besseren Zukunft für die wertvolle Erde. Die Kerzen wurden angezündet, der Tisch gedeckt und dann luden die Engel alle Anwesenden zum Mitfeiern ein, indem sie Brot und Trauben an alle verteilten. Den Abschluss bildete das Lied „Du bist heilig“. Durch die Botschaft, die die Kinder mit diesem Musical in die Welt riefen, konnten sie allen ihr Anliegen ein bisschen näher bringen.

Die Kinder begeisterten das Publikum mit der Geschichte, ihrem Talent und ihrer Interpretation des Musicals. Frau Doris Malkus war verantwortlich für das Arrangement und die Leitung des Schulchors und des Instrumentalensembles. Frau Regine Melzer hatte die Leitung des Schulorchesters und Frau Ingrid Melzer unterstützte die Kinder tatkräftig mit der Leitung der Theater-AG.

Auch denen, die im Hintergrund tätig waren, gilt der Dank der GGS. Dazu zählen die Eltern, die die Kinder mit in den Probenpausen beköstigten, die Fahrdienste übernahmen und beim Auf- und Abbau zur Hand gingen, dem Hausmeister Jochen Kranenberg, den beiden Küstern Herrn Hilmar Kranenberg und Herrn Prickartz sowie den Kolleginnen der GGS, die für das „Festmahl“ sorgten.

Der Eintritt war frei. Jedoch konnten die Besucher am Ausgang eine freiwillige Spende zur Deckung der Unkosten und für die musikalische Arbeit der Grundschule leisten.

Claudia Irnich

Eine Bilderserie finden Sie hier…

Bücherei Drabenderhöhe in den Sommerferien geschlossen

Die Bücherei Drabenderhöhe ist vom 27.07. bis 10.08. geschlossen. Die Stadtbücherei Wiehl ist in den Sommerferien (15.07. bis 27.08.2010) mittags von 13.00 bis 15.00 Uhr geschlossen. Die Bücherei Bielstein ist in den Sommerferien zu den normalen Zeiten geöffnet.

artFarm feiert Eröffnung

Aus der ehemaligen Gaststätte Klein (Drabenderhöher Straße 2, gegenüber der Kirche) ist die artFarm geworden. Die artFarm startet mit einer Eröffnungswoche vom 27. Juni bis zum 4. Juli 2010. Täglich ist in dieser Eröffnungswoche bereits ab 10:00 Uhr geöffnet.

Die artFarm soll nach der Idee von Stefan Rothmann Restaurant und Kleinkunstbühne, aber auch Künstlerhotel und Galerie sein.

Literaturkreis Drabenderhöhe: Philipp Melanchton


Am 23. Juni 2010 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn um 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Wegen Erkrankung des Referenten, der im Juni über Joachim Ringelnatz sprechen sollte, musste kurzfristig umdisponiert werden.

Herr Pfr. i. R. Gerhard Thomke ist bereit einzuspringen: Er wird über Philipp Melanchton als Humanist und Reformator sprechen (zum 450. Todestag).

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt ganz herzlich ein.

19.06.2010 – Termine/Veranstaltungen

Gemeindefest in Drabenderhöhe

Am 27. Juni findet im Gemeindehaus Drabenderhöhe das diesjährige Gemeindefest statt.

Es wird auch wieder einen Trödelmarkt veranstaltet, für den gut erhaltene Kleidung, Spielzeug, Haushaltswaren, Bücher u.a. gesucht werden. Sollte jemand etwas besitzen, von dem er sich trennen möchten, so kann er das schon jetzt im Gemeindehaus abgeben.

Programm:

Los geht’s um 10:30 Uhr mit einem Familiengottesdienst im Gemeindehaus, mit dem Kindergarten und dem Posaunenchor.

11.30 Uhr
Blasorchester Siebenbürgen/Drabenderhöhe
Hüpfburg
Spiele im und um das Gemeindehaus
Trödelmarkt
Bible-Shuttle des Bibellesebundes
Bibelausstellung
Ausstellung Evang. Frauenkreis

12.00 Uhr
Mittagessen

13.00 Uhr
Buntes Programm im Gemeindehaus:
Drabenderhöher Spatzen
Kindergarten
Kirchenchor
MGV
Jugendband „Atemzug“ – Open Air

14.30 Uhr
Kaffee und Kuchen

Der Reinerlös kommt dem Evangelischen Kindergarten zugute.

Tennis: 1. Herren vor drei wichtigen Heimspielen

Nach zwei Auftaktniederlagen mit 1:8 bei Bayer Leverkusen 2 und einem knappen 4:5 bei SW Bonn 2, den wahrscheinlich stärksten Mannschaften in dieser Gruppe, gilt es nun für den Tennisclub 77 Drabenderhöhe in den drei folgenden „Heimspielen“ am

Sonntag, 20.06. 9:00 Uhr gegen GW Aachen 2
Sonntag, 27.06. 9:00 Uhr gegen Holweide
Sonntag, 04.07. 9:00 Uhr gegen Euskirchen 2

den Klassenerhalt zu sichern. Neben der Mannschaft des TC 77 spielt im Oberbergischen Kreis nur noch die Mannschaft des TC 80 Gummersbach in der Verbandsliga und der TC 77 wird natürlich alles daran setzen auch weiterhin zu den Spitzenteams des Kreises zu gehören. Der Vorstand und die gesamte Mannschaft würden sich daher über eine entsprechende Zuschauer-Resonanz freuen und laden alle Mitglieder und Mitgliederinnen sowie alle Tennis Interessierten herzlichst eine, um unsere Mannschaft zu unterstützen. Es erwartet die Besucher Tennis auf einem hohen Niveau.