Theaterstück „Die Konferenz der Vögel“

Die Theaterkinder aus Waldbröl-Eichen spielen für die Kinder der Grundschule Drabenderhöhe das Stück „Die Konferenz der Vögel“. Das Gesamtprojekt wurde bei dem Wettbewerb „Zukunftspreis Demografie 2010“ mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Die Aufführung findet statt am Donnerstag, 17. Februar 2011, 17:00 Uhr, im Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen.

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Jugendheim Drabenderhöhe durchgeführt. Der Eintritt kostet 3,00 Euro für Kinder und 6,00 Euro für Erwachsene. Der Eintritt für die Schulkinder der GGS Drabenderhöhe wird vom Förderverein der Grundschule mit 1,00 Euro bezuschusst. Die Eltern werden gebeten den Kindern in den nächsten Tagen 2,00 € für den Eintritt mitzugeben. Die Klassenlehrerinnen/Klassenlehrer sammeln das Geld ein. Zusätzliche Eintrittskarten sind im Sekretariat der Schule, im Jugendheim und an der Tageskasse erhältlich. In der Spielpause können preiswerte Getränke erworben werden.

Die Schüler und Lehrkräfte treffen sich an diesem Tag 16:30 Uhr auf dem Parkplatz des Kulturhauses.

Gäste unsere Grundschulkinder sind zu diesem Theatererlebnis herzlich willkommen.

Das Theaterstück „Die Konferenz der Vögel“ ist nach einem Versepos des persischen Dichters Farid Uddin Attar aus dem 13. Jahrhundert entstanden. Es handelt sich um ein farbenprächtiges Märchen mit Geschichten und Mythen aus dem Orient. Kinder vermag es wegen der abwechselungsreichen Bilder zu begeistern, den Älteren vermittelt es eine tiefe Wahrheit. Das Stück wird von Kindern und Jugendlichen aus Waldbröl-Eichen gespielt, die in ein Förder- und Integrationsprojekt für junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund eingebunden sind.

Zum Inhalt des Stückes: Es war an einem strahlenden Sommermorgen. Die Dorfbewohner wunderten sich, weil kein einziger Vogel zu sehen und zu hören war. Auch Hühner, Enten und Truthähne waren verschwunden. Der Grund war sehr einfach – alle Vögel hatten sich auf der Waldlichtung versammelt, um eine Konferenz abzuhalten. Der Wiedehopf, unter allen Vögeln wegen seiner Weisheit weit und breit gerühmt, eröffnete die Tagung. Er erzählte von Simorg, dem König der Vögel, der ihnen das Geheimnis ihres Vogellebens offenbaren werde. Man müsse sich gemeinsam auf die Reise machen, um ihn zu suchen. Die Reise werde aber für alle sehr beschwerlich und führe fast bis an das Ende der Welt. Damit beginnt für die Vögel eine Reise, die mit vielen Abenteuern, Geschichten und Strapazen verbunden ist. Immer wieder wollen einige Vögel die Reise abbrechen und zurückkehren. Doch der Wiedehopf lässt wie ein Zauberer andere Vögel und Menschen erscheinen, die ihre Erlebnisse schildern, und macht damit seinen Reisegefährten wieder Mut. Dazu gehören Könige und Prinzessinnen, ein tanzender Derwisch, Sklaven, ein ratloser Einsiedler und vieles mehr. Was die Vogelschar am Ende ihrer langen Reise erwartet, das wird noch nicht verraten!

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.