Ortstermin zur Verkehrssicherheit an der Drabenderhöher Todeskreuzung: Unfall vor den Augen der Behördenvertreter

Während eines Ortstermins zum Thema Verkehrssicherheit an der Drabenderhöher „Todeskreuzung“ kam es gestern zu einem Unfall.


Foto: Christian Melzer

Ein Pkw-Fahrer bog vor den Augen der Behördenvertreter aus der Klausenburger Gasse auf die Drabenderhöher Straße ein, übersah aber einen herannahenden Lieferwagen – es kam zum Zusammenstoß. Es blieb glücklicherweise beim Blechschaden.

Anschaulicher als es ihnen lieb sein konnte, wurden den Vertretern mehrerer Ämter der Stadt Wiehl, des Straßenverkehrsamtes, des Oberbergischen Kreises, der Polizei und des Landesbetriebes Straßen das Gefahrenpotential der Kreuzzung vor Augen geführt.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.