Hans Otto Tittes: Die Zeitumstellung

Hans Otto Tittes Am Sonntag wird wieder die Umstellung auf Sommerzeit vorgenommen und pünktlich dazu gibt’s ein paar Zeilen von Hans Otto Tittes:

Die Zeitumstellung
von Hans Otto Tittes

Im Frühjahr, Herbst wird Jahr für Jahr
an jeder Uhr einmal gedreht,
egal ob sie zu spät, zu schnell
oder sogar ganz pünktlich geht.

Gemeint ist hier die Umstellung
auf Sommer- und auf Winterzeit.
Doch hat so mancher dann von uns,
ganz ehrlich, seine Schwierigkeit.

Bei manchen Uhr’n geht das per Funk.
Per Hand doch, wie erwähnt soeben,
kann das, obwohl man meint, man wüsst’s,
ein echtes Kuddelmuddel geben.

So war es einem Mann ergangen,
der forsch statt vor- zurückgedreht,
und drum nach Adam Riese dann
zum Dienst zwei Stunden kam zu spät.

Das nächste Mal, es war im Herbst,
erneut er jenen Fehler macht,
anstatt zurück er vor jetzt stellt
und wird natürlich ausgelacht.

Direkt am Tag der Umstellung
war eine Kaffeefahrt geplant,
und dass der Mann zwei Stunden dort
zu früh erschienen war, man ahnt.

Als er nun wartend stand, merkt er,
dass er sich wieder hat geirrt
und schimpft: „Die Umstellung gibt’s nur,
damit die Menschen man verwirrt!“

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.