Hans Otto Tittes: Alljährlich

Hans Otto Tittes Die Ferien sind da und bald wälzen sich die Blechkolonnen über die bundesrepublikanischen Autobahnen von Nord nach Süd, von West nach Ost, mit den dazugehörenden Diskussionen während und nach der Fahrt. Darüber hat sich auch Hans Otto Tittes ein paar Gedanken gemacht und sie zu Papier gebracht:

Alljährlich
von Hans Otto Tittes

Die Autobahn von Nord nach Süd,
von West nach Ost, man weiß es zwar,
ist sommers rappelvoll und doch
fährt man in Urlaub Jahr für Jahr.

Man ärgert sich grad über die,
die viel zu dicht vor einem fahren,
und wenn es dann zum Stau noch kommt,
sind’s kilometerlange Scharen.

Dann fragt man sich total genervt:
„Warum müssen so viele Leute
auch unterwegs sein und dazu
an diesem Tag – ich meine heute?“

Es tönt wie Hohn in aller Ohren,
was neulich aus dem Radio klang,
denn „Freie Fahrt für freie Bürger“,
das ist ein Märchen schon seit lang!

Kaum einer denkt ernsthaft daran,
dass er wohl auch beiträgt zum Stau.
Wenn’s kracht, dann liegt’s am andern, denn
der fährt ja wie ’ne wilde Sau!

Selbst fühlt man sich als Opfer nur,
nie als Verursacher mit Schuld.
Ein Tipp hier: Zum „In-Urlaub-fahr’n“
braucht man v i e l Nachsicht und Geduld!

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.