Weihnachtsmarkt in Drabenderhöhe ist eröffnet

Heute, am 28. November 2015, wurde der Weihnachtsmarkt in Drabenderhöhe auf dem Gelände des Altenheimes eröffnet. Am Weihnachtsmarktsamstag waren unter anderem der Shanty-Chor Much und die Drabenderhöher Spatzen zu hören. Natürlich war auch der Nikolaus mit prall gefülltem Geschenkesack vor Ort, man konnte Adventsgeschichten unter dem Weihnachtsbaum lauschen und auch eine lebendige Krippe konnte bestaunt werden.


Foto: Christian Melzer

Morgen, am Sonntag, 29. November, startet der Weihnachtsmarkt um 11 Uhr mit dem Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe. Geboten werden wieder warme und wärmende Getränke, weihnachtliche Spezialiäten, Deko- und Bastelartikel und vieles mehr. Stärken kann man sich unter anderem mit Waffeln, Reibekuchen, Crepes, Mici, Würstchen oder Baumstriezel.

Eine Bilderserie finden Sie hier…

Fußgänger stirbt nach Zusammenstoß mit Auto

Am 25. November 2015, gegen 21:15 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer die Drabenderhöher Straße (L 338) von der Zeitstraße kommend in Richtung Siebenbürger Platz. Plötzlich bemerkte er in Höhe der Hausnummer 25 unmittelbar vor seinem Pkw eine dunkel gekleidete Person, die die Fahrbahn von links nach rechts überquerte. Er schaffte es nicht mehr nach links auszuweichen und erfasste den 60-jährigen Fußgänger mit der Fahrzeugfront. Dieser wurde durch den Aufprall nach vorne auf den rechtsseitig gelegenen Gehweg geschleudert. Dort blieb er schwer verletzt liegen und der hinzugerufene Rettungsdienst übernahm sofort die lebenserhaltenden Maßnahmen. Trotzdem erlag der Fußgänger noch am Unfallort der Schwere seiner Verletzungen.

Der 18-jährige Pkw-Fahrer und sein 18-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern noch an. Dazu ist die Drabenderhöher Straße (L 338) im Bereich der Unfallstelle noch bis in den Vormittag des 26. November 2015 hinein voll gesperrt. Eine entsprechende Umleitung ist eingerichtet.

Weihnachtsmarkt in Drabenderhöhe

Am 28. und 29. November 2015 findet der Weihnachtsmarkt in Drabenderhöhe wieder auf dem Gelände des Altenheimes, Robert-Gassner-Hof, statt.

Es werden wieder tolle Attraktionen und Angebote für Jung und Alt geboten. Am Samstag startet der Markt um 14 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr.

Engelwerkstatt im Jugendheim Drabenderhöhe

Zur neunten Engelwerkstatt, einem generationsübergreifenden Kunstprojekt, trafen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene, um ihre persönlichen Gefühle und Gedanken zum Thema Engel auf Leinwand umzusetzen.

Sie begegnen uns überall. Ob in der Kunst, in den Kirchen, in der Literatur oder als dekoratives Accessoire. Engel sind Gefährten, Boten, Beschützer oder Begleiter ins Jenseits. Die Vorstellung von einem persönlichen Schutzengel ist unabhängig von jeder Konfession. Sie sind ein Zeichen dafür, dass wir auf der Erde nicht allein sind.

Unter der Anleitung der Künstlerin Ursula Groten experimentierten die Kunstbegeisterten mit Acrylfarben, Spachtelmasse, Bändern und Glitzerwerk. So entstanden märchenhaft schöne Werke auf Leinwand, die durch die Einzigartigkeit der einzelnen Persönlichkeiten geprägt sind.

In der vorweihnachtlich geschmückten Teestube genoss die Künstlergruppe ihre kreativen Pausen bei heißer Suppe und köstlichen Waffeln, die von den „Teestubenengeln“ serviert wurden. Besonders erfreulich empfand die ganze Gruppe, dass Menschen unterschiedlichen Alters, mit und ohne Behinderung miteinander einen ganz besonderen Tag verbringen konnten.

In der Abschlussrunde erhielten alle Gäste und Helferinnen als bleibende Erinnerung kleine goldene Flügel als Anstecknadeln.

Die Leiterin der Einrichtung, Martina Kalkum, wünschte der buntgemischten Künstlergruppe und ihren Helferinnen einen „guten Engel“, der sie begleitet und beschützt. „Vielleicht schaffen wir es auch gelegentlich, einem anderen Menschen ein Engel zu sein“.

Studentin sucht Interviewpartner für Semesterabschlussprojekt

Die Studentin Lisa-Marie Reingruber bat uns, folgende Anfrage zu veröffentlichen: Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin Studentin des Studiengangs Literatur und Medienpraxis an der Universität Duisburg-Essen und produziere als Semesterabschlussprojekt einen Radiobeitrag über die Siebenbürger Sachsen in Nordrhein-Westfalen und dem Ruhrgebiet.

Für dieses Projekt suche ich noch Interviewpartner, die bereit wären von ihrem Leben in der alten und in der neuen Heimat zu erzählen.

Außerdem würde ich auch gerne Aufnahmen der Mundart Siebenbürger Sächsisch und Heimatliedern einfließen lassen, um den Hörern die Kultur näher zu bringen. Besonders bin ich an Familien interessiert, die dieses Thema aus den Perspektiven der verschiedenen Generationen beleuchten können. Ich bin am besten per E-Mail zu erreichen: mail@lmreingruber.de und stehe für weitere Fragen jederzeit gern zur Verfügung.

Vielen Dank und freundliche Grüße,
Lisa-Marie Reingruber

Zum Wintertraum ins Phantasialand

Die Jugendeinrichtungen der Stadt Wiehl bieten eine Fahrt zum „Wintertraum“ ins Phantasialand in Brühl an. Am Dienstag, den 5. Januar, startet um 10:00 Uhr der Reisebus am Busbahnhof in Wiehl und um 10:15 Uhr am Jugendheim in Drabenderhöhe. Teilnehmen können Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 16 Jahren zu einem Kostenbeitrag von 20 Euro. Weitere Informationen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe unter der Rufnummer 02262-1249 oder per E-Mail an info@jugendheim-drabenderhoehe.de und im Blauen Haus unter der Rufnummer 02262-752155 oder per E-Mail an info@kinju-wiehl.de.

Erfolg beim Wettbewerb des Deutschen Tonkünstlerverbandes

Nicole Klein (18) aus Drabenderhöhe, Schülerin der Musikschule der Homburgischen Gemeinden e.V. (Klasse: Johann Salmen), hat am Samstag, den 21. November 2015 mit „hervorragendem Erfolg“ (23,5 Punkte) am Wettbewerb „Auswahlspiele des Deutschen Tonkünstlerverbandes, Bezirksverband Köln-Aachen“ in der Wertung Bariton (Blasinstrument), Altersgruppe VI teilgenommen. Sie wird am 17. Januar 2016 um 17 Uhr beim Preisträgerkonzert im Bielsteiner Burghaus spielen.

Pkw überschlug sich mehrfach: 19-jährige Fahrerin verletzte sich schwer

Am 20. November 2015, gegen 13:15 Uhr befuhr eine 19-jährige Nümbrechterin mit einem Pkw die Zeitstraße aus Richtung Weiershagen kommend in Fahrtrichtung Drabenderhöhe. Ausgangs einer leichten Linkskurve kam sie, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in die dortige abfallende Böschung. Der Pkw überschlug sich im Anschluss mehrfach. Die junge Frau konnte schwerverletzt aus dem Pkw durch die Einsatzkräfte gerettet werden. Das Auto musste im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme abgeschleppt werden. Am Pkw entstand hoher Sachschaden. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.