TC 77 Drabenderhöhe: Starke Gegner

Bei den Tennisspielen am 2. und 3. Juni 2018 mussten die Herren 40 in der Verbandsliga und die Damen 40 in der Bezirksliga gegen starke Gegner antreten.

Nachfolgend die Ergebnisse der Spiele der Mannschaften des TC 77 Drabenderhöhe:

Herren 40-2, 2. Kreisliga, Gruppe B

Das zweite Auswärtsspiel beim SV Refrath-Frankenforst konnte souverän mit 8:1 gewonnen werden.
Volker Scheibe erkämpfte sich an Position 1 ein 2:6 6:1 7:10 Sieg. ‚Kalli‘ Kattweit haute seinen Gegner an Position 2 mit 6:0 6:2 weg und auch Heinrich Tausch überließ seinem Gegner mit seinem 6:1 6:1 Sieg an Position 3 ebenfalls nur zwei Spielpunkte.
André Jung holte an Position 4 mit seinem 6:2 7:5 Sieg den vierten Match-Punkt für die H 40, die ohne Capitano Toto Behr angereist waren.
Wael Batal verlor sein Match an Position 5 und da der Gegner in den Einzelspielen nur mit 5 Mann antraten wurde das Spiel an Position 6 mit 6:0 6:0 für Ingo Krämer gewertet.
In den Doppelbegegnungen siegten Volker Scheibe/Ingo Krämer im ersten Doppel mit 6:3 6:3. Wolfgang Kallweit/Falk Feige setzten sich im zweiten Doppel mit 6:2 6:1 durch und Hans-Jürgen Hartig/André Jung siegten im 3. Doppel mit 6:3 7:6.

Herren 50, 3. Kreisliga (4-er), Gruppe D

Auch die H 50 konnten ihr Match zu Hause gegen den TV Rosbach gewinnen. Dieser Sieg hat schon einen ‚besonderen‘ Stellenwert, denn Trainer Bogdan tritt für den TV Rosbach an. Da er jedoch kein Einzel spielen konnte, starteten lediglich 3 Einzelspiele und der erste Match-Punkt konnte mit 6:0 6:0 für Michael Frede eingetragen werden.
Markus Stache erspielte an Position 1 den zweiten Match-Punkt. Er fegte dabei seinen Gegner mit 6:1 6:0 vom Platz. Horst Ehrmann holte mit seinem 6:2 6:2 Sieg den dritten und Frank Krischer an Position 3 den vierten Punkt. Er siegte mit 6:0 6:1 und der Gesamt-Sieg konnte bereits gefeiert werden.
Da die Doppel aus Stache/Weiss und Krischer/Frede verloren wurden, hieß der Endstand 4:2 für die Herren 50.

Herren 40-1, 2. Verbandsliga, Gruppe C

Da lediglich Arne Dohmgoergen sein Spiel an Position 1 siegreich gestalten konnte, war das Match beim TC RW Geilenkirchen bereits nach den Einzelspielen verloren. Jens Niedtfeld, Adi Botsch, ‚Hitche‘ Franchy, Jürgen Janesch und Volker Scheibe verloren ihre Spiele.
Dohmgoergen/Botsch verloren das erste Doppel denkbar knapp mit 7:6 2:6 7:10. Das zweite Doppel mit Niedtfeld/Rickel verlor 1:6 0:6. Lediglich das dritte Doppel mit Franchy/Scheibe siegte mit 6:2 2:6 10:7 zum 2:7 Endresultat.
Fazit: Dennoch ein schöner Tennis-Nachmittag gegen sehr starke Gegner. Nette Gäste, so dass sich die weite Anreise gelohnt hat.

Damen 40, 1. Bezirksliga, Gruppe B

In ihrem ersten Heimspiel trafen die Damen am Sonntag, den 3. Juni auf die Damen vom TV Siebengebirge.
Nach den hart erkämpften Einzeln stand es 3:3. Nicole Dohmgoergen siegte an Position 1 mit 6:2 und 6:4. Ebenfalls durchsetzen konnten sich Marzena Berger auf Position 3 mit einem 2:6 6:3 und 10:7 Sieg und Katja Scheibe mit 6:1 7:5 an Position 6.
Die Positionen 2 mit Helen Barke-Manstedten, 4 mit Vera Drogies und 5 mit Marie-Christine Stache mussten sich leider geschlagen geben.
Ebenfalls hart umkämpft waren die Doppelbegegnungen.
Da jedoch alle drei Matches verloren wurden, zwei davon im Champions-Tie-Break, hieß das Endresultat 3:6.
Resümee von Vera: „Trotzdem ein toller Tennis-Tag mit starken, spannenden Spielen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.