Fußgänger bei Unfall in Drabenderhöhe schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat am Dienstagnachmittag, 18. Dezember, ein 80-jähriger Fußgänger erlitten, als er gegen 17.05 Uhr in Drabenderhöhe von einem Auto erfasst wurde.

Der Senior hatte die Hermannstädter Gasse nahe der Einmündung mit der Hillerscheider Straße überqueren wollen. Eine 59-jährige Autofahrerin bog zur gleichen Zeit von der Hillerscheider Straße aus in die Hermannstädter Gasse ein und erfasste den Fußgänger, der daraufhin auf die Fahrbahn fiel.

Nach einer notärztlichen Behandlung vor Ort musste der 80-Jährige mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen – sie konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Beitrag teilen:

Eine Antwort auf „Fußgänger bei Unfall in Drabenderhöhe schwer verletzt“

  1. Leider ist die Ecke auch brandgefährlich für Fußgänger. Ich muss an dieser Stelle auch häufiger über die Straße und würde mir sehr einen Fußgängerüberweg z. B. in Form eine Insel wünschen. Es wechseln so viele Menschen die Straße an dieser Stelle und die Autos kommen dort häufig nicht gerade langsam angefahren… Ich hoffe dem Mann geht es bald besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.