Dichtheitsprüfungen bei Abwasserleitungen und Kanalsanierungsarbeiten in Drabenderhöhe

Im Stadtgebiet Wiehl ist eine festgesetzte Wasserschutzzone der Stufe III enthalten, welche sich in Drabenderhöhe befindet. Laut Selbstüberwachungsverordnung Abwasser müssen in Wasserschutzzonen Dichtheitsprüfungen der Abwasserleitungen durchgeführt werden.

Die Erstprüfung von bestehenden Abwasserleitungen, die vor dem 1. Januar 1965 (häusliches Abwasser) bzw. vor dem 1. Januar 1990 (industriell oder gewerbliches Abwasser) errichtet worden sind, musste bis zum 31. Dezember 2015 durchgeführt werden. Alle anderen Abwasserleitungen in Wasserschutzgebieten, die nach den zuvor genannten Zeiten erstellt worden sind, müssen bis zum 31. Dezember 2020 geprüft werden.

Eine Zustands- und Funktionsprüfung muss durch einen anerkannten Sachkundigen durchgeführt werden. Auf der Internetseite der Stadt Wiehl finden Sie eine Liste der zugelassenen Sachkundigen. Das Ergebnis der Zustands- und Funktionsprüfung der privaten Abwasserleitungen und zugehöriger Schächte ist vom Sachkundigen in einer Bescheinigung zu dokumentieren. Diese Bescheinigung nebst erforderlichen Anlagen ist der Stadt durch den Grundstückseigentümer unverzüglich nach Erhalt vom Sachkundigen vorzulegen.

Nähere Infos bezüglich der Dichtheitsprüfungen und Kontaktdaten der Ansprechpartner erhalten Sie auf der Internetseite der Stadt Wiehl unter der Rubrik „Kanaldichtheitsprüfung“.

Auch die Stadt musste diesbezüglich ihre Kanäle prüfen lassen, weshalb nach den Ergebnissen ab August 2019 mit Kanalsanierungsarbeiten im Bereich der Wasserschutzzone in Drabenderhöhe begonnen wird. Ausführende Baufirma ist die Fa. Alfes & Sohn.

Die Sanierungen dauern in etwa 220 Werktage an, weshalb mit einer Fertigstellung im Sommer 2020 zu rechnen ist. Die Hauptkanäle werden mittels des sogenannten TIP-Verfahren von „Innen“ saniert, so dass nicht mit größeren Straßenaufbrüchen zu rechnen sei. Regelrecht die Hausanschlussleitungen werden teilweise bis zur Grundstücksgrenze im offenen Graben saniert. Es muss in Teilbereichen mit Einschränkungen im Straßenverkehr gerechnet werden.

Die Stadt Wiehl hofft aufgrund der zu leistenden privaten Dichtheitsprüfungen auf Synergieeffekte bei eventuell zu leistenden Kanalsanierungen zwischen Privateigentümer und öffentlicher Hand.

Die Stadt Wiehl bedankt sich im Voraus für das von Ihnen erbrachte Verständnis.

Betroffene Straßenzüge 2019/2020:

  • Alte Kölner Straße
  • Am Hardtskopf
  • Am Pferdefeld
  • Auf der Steinbreche
  • Brunnenweg
  • Herrenhofer Straße
  • Im Blumenwinkel
  • Marienfelder Straße
  • Scheidter Straße
  • Zeitstraße

Downloads:

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.