Hans Otto Tittes: Lob des Lappens

Diesmal wieder etwas Ulkiges von Hans Otto Tittes.

Lob des Lappens
von Hans Otto Tittes

Wenn Küchenlappen könnten reden,
was sie behoben schon an Schäden
in ihrem Küchenlappenleben,
es würde lange Listen geben:

Den Honig, auf den Tisch gekleckert,
kriegt man, bevor die Hausfrau meckert,
mit dem besagten Lappen weg.
Auch sonst, ob groß, ob klein, den Fleck
auf Teppichboden oder Schuh,
putzt man per Lappen weg im Nu.

Sowohl vom Hund verlornes Chappi,
als umgekipptes Bier vom Papi
wischt weg man mit besagtem Lappen,
um nicht auch noch hinein zu tappen.

Ob’s Chaos groß, ob Bagatelle,
mit Lappen kriegt’s man auf der Stelle
geregelt, und das deutet drauf,
wie wichtig ist der Lappenkauf:

Denn eine Küche ohne Lappen
ist wie der Adel ohne Wappen,
gar wie ein Orden ohne Pater,
oder – wie Katzen ohne Kater!

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.