Coronavirus: Zwei weitere Personen aus dem Oberbergischen Kreis verstorben – Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 167,6

Derzeit sind 825 Personen aus dem Oberbergischen Kreis positiv auf SARS-CoV-2 getestet.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Oberbergischen Kreis 2.620 Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet (laborbestätigte Fälle). Davon konnten bereits 1.765 Personen als genesen aus der Quarantäne entlassen werden. Aktuell sind 825 Personen positiv auf das Virus getestet (laborbestätigte Fälle). Davon werden 87 Personen stationär in oberbergischen Krankenhäusern behandelt. Sechs der 87 stationär behandelten Personen werden derzeit beatmet. Alle positiv getesteten Personen befinden sich in angeordneter Quarantäne.

Es sind zwei weitere Personen aus dem Oberbergischen Kreis verstorben, die zuvor positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden waren. Verstorben sind eine 86-jährige Frau aus Hückeswagen und ein 90-jähriger Mann aus Hückeswagen. Landrat Jochen Hagt spricht den Angehörigen der Verstorbenen sein tiefes Mitgefühl aus. Seit Beginn der Pandemie sind 30 Personen aus dem Oberbergischen Kreis verstorben, die positiv auf SARS-CoV-2 worden waren.

Laborbestätigte Fälle mit Bezug zu oberbergischen Einrichtungen

Der Oberbergische Kreis veröffentlicht unter www.obk.de/oebs Allgemeinverfügungen (AV) zur Quarantäneanordnung für Kontaktpersonen in den nachfolgenden Einrichtungen:

• Evangelischer Kindergarten Arche & Familienzentrum in Nümbrecht
• Freies Christliches Gymnasium Gummersbach
• Gemeinschaftshauptschule Bergneustadt
• Heier Grundschule in Marienheide
• Homburgisches Gymnasium Nümbrecht (Anpassung bestehender AV)
• Johnanniter-Kita Ackerstraße Bergneustadt
• Katholische Kindertagesstätte St. Marien in Radevormwald
• Kaufmännisches Berufskolleg Oberberg Standort Gummersbach
• Sonnenschule auf dem Bursten in Bergneustadt (Verlängerung bestehender AV)

Aufgrund der dynamischen Entwicklung des Infektionsgeschehens ist es aktuell nicht mehr möglich, für Schulen und Kindertagesstätten genaue Fallzahlen anzugeben. Das Lagebild verändert sich permanent. Deshalb kann auch die Liste der genannten Einrichtungen unvollständig sein.

Die durch das Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises getroffenen Maßnahmen entsprechen den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts und sind mit der Einrichtung abgestimmt. Weitere Maßnahmen hängen unter anderem von noch ausstehenden Testergebnissen ab.

Lage im Oberbergischen Kreis im Kurzüberblick
Stand der Fallzahlen: 17.11.2020, 00:00 Uhr
In Klammern: Veränderung zum Stand 16.11.2020, 00:00 Uhr

7-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis: 167,6 (+8,1)
Laborbestätigte Fälle seit Beginn der Pandemie: 2.620 Personen (+97)
Von den laborbestätigten Fällen (positives Laborergebnis) sind:
• aktuell positiv getestet (in angeordneter Quarantäne): 825 Personen (+90)
• bereits genesen und aus Quarantäne entlassen: 1.765 Personen (+5)
• verstorben: 30 Personen (+2)
Kontaktpersonen ersten Grades in angeordneter Quarantäne: 1.005 Personen (-101)
Kontaktpersonen zweiten Grades in vorsorglicher häuslicher Isolation: 11 Personen (-3)

Anzahl der aktuell positiv getesteten Personen (laborbestätigte Fälle) in den kreisangehörigen Kommunen
Stand der Fallzahlen: 17.11.2020, 00:00 Uhr

Bergneustadt: 73
Engelskirchen: 42
Gummersbach: 137
Hückeswagen: 28
Lindlar: 25
Marienheide: 42
Morsbach: 38
Nümbrecht: 46
Radevormwald: 69
Reichshof: 60
Waldbröl: 51
Wiehl: 69
Wipperfürth: 34

Durch das Gesundheitsamt erfasst und informiert, aber in der Statistik noch keiner Kommune zugeordnet: 111

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.