Abi 2003: Geschafft!

Das diesjährige Abitur ist abgeschlossen. Alle 105 Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrgangs des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums haben das Abitur 2003 bestanden. Darunter auch einige Drabenderhöher. Herzlichen Glückwunsch!

Tennis: Neue Doppel-Club-Meister

In der Herren-Disziplin setzten sich Erwin Kasper und Dietmar Jacobs im Finale aufgrund der ausgeglicheneren und cleveren Spielweise in drei Sätzen gegen Markus Stache und Thomas Drogies durch.

Erwin Kasper holte mit seiner Partnerin Marczena Berger in der Mixed-Disziplin ebenfalls den Siegerpokal. Glatt in zwei Sätzen bezwangen sie ihre Herausforderer Markus und Marie-Christine Stache.

Die Trostrunde bei den Herren gewann das Team Hans Frim und „Bulle“ Peppler gegen Helmuth Kasper und Kurti Tausch, während im Mixed in der B-Runde Nikolaus Tabbert und Regina Kasper sich ge­gen Hans Frim und Helga Tabbert durchsetzen konnten.

Die Einzel-Clubmeisterschaften werden im Anschluss an die Doppel-Clubmeisterschaften ausgetragen. „Hier erreichen wir eine größere Beteiligung. Erwartet werden über 100 Meldungen“, so die Organisatoren Helga Tabbert und Dr. Hans Franchy.

Seit 20 Jahren auf der Bühne

„Die Kellys von Drabenderhöhe“ titelte die OVZ am letzten Wochenende. Gemeint war die Melzer-Band, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum feiert. Den OVZ-Artikel findet man auf der Melzer-Band Homepage. Dort kann man auch gleich in die neue CD „Schlager-Party“ reinhören, die im Tonstudio von Andreas Melzer produziert wurde.

Der Letzte ist der Dummkopf

Das russische Kartenspiel „Durak“ (Dummkopf) ist nicht nur bei jugendlichen Spätaussiedlern sehr beliebt, auch viele Drabenderhöher und Wiehler Jugendliche spielen es oft und gern. Das Jugendheim Drabenderhöhe hatte zusammen mit der mobilen Jugendarbeit und dem Jugendzentrum Wiehl beim Wiehler Stadtfest ein „Durak“-Turnier veranstaltet.

Nach einem vergnüglichen Turnier erhielt Markus Wagner einen Pokal und den Titel „Durak-Stadtmeister“. Den zweiten und dritten Platz belegten Johann Bese und Viktor Adam.

Beim Kartenspiel Durak ist die Spielerzahl beliebig, wer als letztes noch Karten auf der Hand hat, ist der Verlierer, der Durak. Eine Spielanleitung finden Sie hier.

Kleinkinder-Gottesdienste in Drabenderhöhe

Die Evangelische Kirchengemeinde Drabenderhöhe bietet seit einem Jahr regelmäßig Gottesdienste für Familien mit ganz kleinen Kindern an, die alle bisher sehr rege besucht wurden. Dazu eingeladen sind Mütter und Väter mit ihren ganz kleinen Kindern und natürlich auch die älteren Geschwister und Großeltern. Selbstverständlich können auch andere Leute kommen, die gerne mit Kindern zusammen sind und sich an deren Freude und Ungezwungenheit erfreuen. Auch Familien, die erste Kontakte zur Gemeinde knüpfen wollen, werden sich hier wohl fühlen.

Die Kleinkinder-Gottesdienste dauern etwa eine halbe Stunde und sind ganz auf die Kleinen abgestimmt. Nach dem Gottesdienst ist noch Gelegenheit bei Getränken und Knabberzeug sich zwanglos zu unterhalten, während die Kleinen sich beim Spielen mit dem vom Vorbereitungsteam bereitgestellten Spielzeug kennen lernen.

Die Kleinkinder-Gottesdienste finden immer an Sonntagen um 16 Uhr im Gemeindehaus in Drabenderhöhe statt, und zwar an folgenden Terminen in diesem Jahr: 13. Juli, 28. September, 30. November.