Neuer Leseraum in der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe

„Los, Kerstin lass uns schnell aufräumen. Wir gehen in den Leseraum!“ spornt Elina ihre Tischnachbarin an. In Windeseile war die Klasse 3c startbereit für das Highlight des Schulvormittages: die Lesestunde im Leseraum. Vor der Tür zum Leseraum schlüpften die Kinder erwartungsfreudig und mit strahlenden Augen aus den Schuhen. Dann steuerten sie zielgerichtet zu den Büchern. Zufrieden beobachtete ich die 25 Kinder, die es sich auf dem weichen Fußboden mit Kissen bequem gemacht hatten, um sich dann in ein Buch zu vertiefen. Eine angenehme, wohltuende Ruhe breitete sich aus. Nur einzelne Gespräche im „Flüsterton“ über die verschiedenen Bücher waren zu hören.

Zum Lesen gehört eine angenehme, verlockende Atmosphäre, die in den Klassenräumen oft nicht gegeben ist. Aus diesem Grund haben wir die Bücherei in unserer Schule zu einem Leseraum umfunktioniert. Er ist nicht nur eine gemütliche Rückzugsmöglichkeit, sondern ermöglicht allen Kindern einer Klasse sich zu versammeln. Außerdem soll er von allen Schulklassen für Vorlesestunden genutzt werden sowie als Zone zum gemütlichen Schmökern mit Teppichboden, Polstern und Baldachin.

Auch wenn der Grundstein für das Lesebewusstsein bereits in der frühen Kindheit gelegt wird, ist es Aufgabe der Grundschule im Rahmen der literarischen Erziehung die Lesemotivation bei Kindern zu fördern. Die Kinder sollen Spaß und Freude an Büchern bekommen, um so zu interessierten Bücherlesern zu werden. In festen Lesezeiten gehen wir mit den Schülern nun in die umgestaltete Bibliothek. Hier können sie dann in ihrem eigenen Tempo interessante Bücher lesen. Um dieses Projekt überhaupt ermöglichen zu können, mussten Sponsoren gesucht werden, die uns bei der Verwirklichung unseres Vorhabens unterstützten. Die Firma „Tapeten Höhler“ in Drabenderhöhe und die Firma „GSG Farben“ in Bomig erklärten sich sofort dazu bereit, Teppichreste zu spenden. Dafür möchten wir uns nachträglich bedanken, denn mit ihrer Hilfe können unsere Kinder nun ihre Lesefertigkeit schulen und eine genießende Lesehaltung in einer atmosphärischen Umgebung entwickeln.

Ingrid Melzer (Lehramtsanwärterin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.