Füchse in Drabenderhöhe

Füchse fühlen sich in Wohngebieten immer heimischer und machen sich auch in den Gärten tierliebender Drabenderhöher breit. Einige Meerschweinchen, Hasen und Hühner sind den Füchsen bereits zum Opfer gefallen. Anscheinend hat der Fuchs die Vorteile des Dorflebens für sich entdeckt: keine Jäger, und Nahrung in Hülle und Fülle.

Wer seinen Garten lieber nicht mit einem Fuchs teilen möchte, sollte ihn entsprechend gut einzäunen. Füchse, die keine Scheu vor Menschen zeigen, sollten aus dem Garten vertrieben werden. Dies ist ohne Probleme möglich, denn Füchse sind nicht aggressiv und greifen Menschen nicht an.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.