Online-Video vom Besuch des Bundespräsidenten in Drabenderhöhe

Der ehemalige Bundespräsident Johannes Rau wurde in den letzten Monaten seiner Amtszeit von einem ZDF-Kamera-Team begleitet. Auch am 1. April 2004 war das Team beim Bundespräsidentenbesuch in Wiehl und Drabenderhöhe mit dabei. Am 30. Juni 2004 strahlte dann der Sender „Phoenix“ ein Porträt über Johannes Rau aus, darin auch einige Szenen von seinem Besuch in Drabenderhöhe. Diejenigen, die das Porträt („Bruder Johannes – der Präsident“) nicht gesehen haben, können das nun teilweise nachholen. Den Filmausschnitt über den Besuch in Drabenderhöhe bietet die Stadt Wiehl als Online-Video an…

Raubüberfall auf Marktleiterin des Dornseiffermarktes in Drabenderhöhe

Gestern Abend, gegen 22:00 Uhr, wurde auf der Zeitstraße die Marktleiterin der Dornseiffer-Filiale in Drabenderhöhe überfallen. Nachdem Sie den Markt verlassen hatte, näherte sich ihr eine unbekannte männliche Person und raubte ihren mitgeführten Einkaufskorb. Anschließend flüchtete der Täter über die Straße „Am Höher Berg“ in Richtung Friedhof. Der Täter war ca. 170 cm groß und mit einem schwarzen Oberteil bekleidet. Das Gesicht hatte er durch eine tief ins Gesicht gezogene Kapuze verdeckt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 8199-0.

Nach Sperrung der Wiehltalbrücke: Hohes Verkehrsaufkommen rund um Drabenderhöhe

Gestern stürzte ein mit 33000 Liter Benzin beladener Tanklastzug von der Wiehltalbrücke und explodierte. Da die Brücke durch die Explosion und das Feuer stark beschädigt wurden, musste sie für beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Dies hat nun auch ein erhöhtes Verkehrsaufkommen rund um Drabenderhöhe zur Folge. Da die Stahlbeton-Konstruktion der Brücke bereits bei einer Temperatur von 500 °C ihre Tragfestigkeit verliert, kann noch nicht genau gesagt werden, wann die Brücke wieder befahrbar sein wird. Horst Rau, stellvertretender Stadtbrandmeister: „Fakt ist, dass die Brücke bis auf weiteres gesperrt bleibt. Das kann Tage, aber auch Wochen dauern.“ Weitere Informationen und Bilder von dem Unfall finden Sie im Forum…

Pocket-Bike Nachwuchs Cup: Leon Pfälzer (6) aus Niederhof fährt vorne mit

Mit sechs Jahren fahren die meisten Jungs gerade mal ein Fahrrad mit Stützrädern, nicht so Leon Pfälzer aus Niederhof: Er legt sich bereits mit einem 4 PS starken Pocket-Bike gekonnt in die Kurven und erreicht mit dem Mini-Motorrad Geschwindigkeiten bis zu 80 Stundenkilometern.

In seiner zweiten Saison im Pocket-Bike Nachwuchs Cup ist Leon in der Klasse der sechs- bis zehnjährigen Fahrer der jüngste, fährt aber bereits ganz vorne mit. Nach erfolgreichen Rennen in Ulm und Schaafheim und einem durchwachsenen Wochenende auf dem Sachsenring konnte sich der Sechsjährige bei seinem Heimrennen in Kerpen-Manheim den dritten Platz der Gesamtwertung sichern. Mit dem jeweils dritten Platz in beiden Wertungsläufen trennen Leon, der für den IMC Düsseldorf fährt, jetzt nur noch 4 Punkte vom zweitplazierten Vereinskollegen Tobias Blinten.

Beim letzten Rennen am 12. September in Nürnberg hat Leon die Chance die ihm fehlenden Punkte zur Vizemeisterschaft nach Hause zu fahren. Viele weitere Informationen über Leon erhält man auf seiner Homepage www.leon-pfaelzer.de.

Mit Pkw überschlagen

Am 19. August, gegen 15:20 Uhr, befuhr ein 32-jähriger Pkw-Fahrer die B 56 von Forst in Richtung Brächen. In einer Linkskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw kam rechts von der Fahrbahn ab und stürzte die angrenzende Böschung hinunter, dabei überschlug er sich mehrmals und kam auf dem Dach zum Stehen. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Am Pkw entstand hoher Sachschaden.

Pkw kollidierte mit Lkw

Am 17. August, um 08.55 Uhr, befuhr eine 38-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw die B 56 in Richtung Drabenderhöhe. In Höhe der Einmündung zur L 302 kollidierte sie mit dem Klein-Lkw eines 43-jährigen Mannes, der von der L 302 nach links auf die B 56 in Richtung Bielstein auffuhr. Dabei verletzte sich die Fahrzeugführerin leicht und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, welches sie aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. An den beteiligten Fahrzeugen entstand mittlerer Sachschaden.

Dunkle Wolken

Kurz nach Sonnenuntergang schob sich gestern eine dunkle Wolkendecke über Drabenderhöhe und entlud sich mit einem heftigen Regen- und Hagelschauer. Die imposanten dunklen Wolken wurden aus Richtung Dahl mit einem digitalen Fotoapparat festgehalten.

TC 77 Drabenderhöhe: Elf Erwachsenen-Mannschaften und vier Jugend-Mannschaften kämpften bei den TVM Mannschaftsspielen

Die 1. Herren Mannschaft um Mannschaftsführer Jens Neumann konnte ihr Auftaktspiel in der 1. Bezirksliga gegen TSV Seelscheid mit 6:3 für sich entscheiden. Im Heimspiel gegen den stark aufspielenden TC Wiehltal folgte jedoch eine 3:6 Niederlage. Gegen Rot-Weiß Oberdollendorf gewann man deutlich mit 7:2. Gegen den Aufstiegsaspiranten TC Rot-Weiß Troisdorf 2 musste eine klare „Schlappe“ von 0:9 hingenommen werden. Diese Berg- und Talfahrt der Mannschaft endete mit einem 5:4 Sieg gegen SV Blau-Weiß Hand 2. Da der TC Grün-Weiß Siegburg seine Meldung zurückzog, konnte dieses Spiel mit 9:0 verbucht werden. Somit konnte der 3. Rang in der 1. Bezirksliga belegt werden.

Die Mannschaft der Damen um Mannschaftsführerin Lena Meyer verpasste leider nur knapp den Aufstieg in die 2. Bezirksliga. Die Spiele gegen TC 80 Gummersbach (8:1), TuS Elsenroth (7:2) und TC Lichtenberg (9:0) konnten klar gewonnen werden. Nur an dem Aufsteiger TC Marienhagen wurde nach langem Kampf das Spiel mit 3:8 verloren. In der Gesamtbewertung konnte der 2. Platz in der 1. Kreisklasse belegt werden.

Erfolgreich mit einem Klassenerhalt beendeten die Mannschaften der 1. Damen 30 und die Herren 50 ihre Sommerrunde in der 1. Bezirksliga Die 1.Damen 30 gewannen auswärts gegen TV Rosbach mit einem klaren 8:1 Sieg. Leider mussten sie dann in den folgenden Spielen gegen SV Morsbach eine bittere 0:9 Niederlage und gegen TC Lindlar eine 1:8 Niederlage hinnehmen. Gegen den stark spielenden TuS Untereschbach musste man sich dann auf der eigenen Anlage mit 2:7 geschlagen geben. Nun wurden alle Kräfte in das letzte Spiel gegen TuS 1910 Birk investiert. Durch einen hart erkämpften Auswärtssieg von 5:4 gegen TuS 1910 Birk konnte die Mannschaft um Mannschaftsführerin Marie-Christine Stache den 4. Rang in der 1. Bezirksliga belegen. Somit war der angestrebte Klassenerhalt gesichert.

Auch die Herren 50 erreichten in einem starken 7´er Feld den 4. Rang in der 1. Bezirksliga. Die Mannschaft um Mannschaftsführer Dr. Hans-G. Franchy gewannen gegen TC Blau-Gold Kleineichen mit 6:3. Diese gute Leistung konnte jedoch im anschließenden Heimspiel gegen TC Rösrath nicht bestätigt werden. Das Spiel wurde mit 3:6 verloren. Das folgende Auswärtsspiel gegen den TV Siebengebirge wurde knapp mit 5:4 gewonnen. Deutlich wurde anschließend der TC Rot-Weiß Overath mit 7:2 bezwungen. Die letzten beiden Spiele gegen TC Blau-Weiß Wahlscheid und TSC Troisdorf wurden mit 3:6 und 2:7 verloren. Besonders stark spielte in dieser Saison der auf Platz 2. spielende Rainer Braumann „Bomber“ auf. Er konnte in dieser Saison nur vom Aufsteiger TC Rösrath in einem Einzel Spiel bezwungen werden.

Die Mannschaften der 1. Herren 40 und 1. Herren 30 konnten den Klassenerhalt in der 2. Bezirksliga erfolgreich behaupten. Die Absteiger aus der 1. Bezirksliga um Mannschaftsführer Werner Schöffmann (1. Herren 40) spielten erwartungsgemäß stark auf. Lediglich das Heimspiel gegen TV Herkenrath ging knapp mit 4:5 verloren. Die Spiele gegen TC Spich und BTC Blau-Weiß Kürten wurden jeweils souverän mit 8:1 gewonnen. Gegen TC Grün-Weiß Königswinter reichte ein 6:3 und gegen TC Wiehltal ein 7:2 für den Sieg. Die 1. Herren 30 um Mannschaftsführer Markus Knecht konnte die Saison als Aufsteiger in die 2. Bezirksliga mit dem 4. Platz beenden. Gegen die haushohen Favoriten aus Overath wurde mit einem 0:9 klar verloren. Die Spiele gegen TuS 06 Waldbröl gingen mit 4:5 und gegen TV Siebengebirge mit 3:6 verloren. Die Mannschaften aus TC Blau-Weiß Hennef 2 konnten mit 6:3 und TUS 1910 Birk mit 5:4 bezwungen werden.

Die Mannschaften der 2. Herren 30 und 2. Herren 40 belegten jeweils den 5. Platz in der 1. Kreisklasse. Nach spannenden Kämpfen der 2. Herren 30 um Mannschaftsführer Adi Botsch wurden die Spiele gegen TG Rospe und VfT Gummersbach 2 äußerst knapp mit jeweils 4:5 verloren. Das Spiel gegen den Aufsteiger SV Morsbach wurde mit einem klaren 1:8 und das Spiel gegen TC Wiehltal 2 mit 3:6 verloren. Die 2. Herren 40 um Mannschaftsführer Klaus Peppler lässt sich nicht unterkriegen. Obwohl nach hartem Kampf erfolgreich das Spiel gegen TC Marienhagen mit knappen 5:4 gewonnen wurde, verlor die motivierte Mannschaft bei den Spielen gegen den Aufsteiger Freizeit 2000 Gummersbach 2 mit 2:7, TC Blau-Gelb Nümbrecht mit 0:9 und TC 80 Gummersbach mit 3:6.

Die 2. Damen 30 um Mannschaftsführerin Judy Fabritius belegte erfolgreich den 4. Platz in der 1. Kreisklasse. Die Spiele gegen den Aufsteiger TC 80 Gummersbach und TC Wiehltal wurden mit einem klarem 0:9 verloren. Gegen SV Morsbach 2 wurde mit 3:6 verloren. Im spiel gegen TFB Bielstein gelang der immer motivierten Mannschaft ein klarer Sieg mit 7:2.

In der 2.Kreisklasse (4`er Gruppe) belegten die Damen 40 um Mannschaftsführerin Käthe Schuster den 3. Platz. Erfolgreich konnten die Spiele gegen Lohmar mit 5:1, TC Heide mit 4:2 und TSC Troisdorf mit einem klaren 6:0 gewonnen werden. Trotz starker Gegenwehr wurden die Spiele gegen Grün-Weiß Dieringhausen mit 1:5 und TC Blau-Weiß Aegidienberg mit 0:6 verloren.

Die Mannschaft der Herren 60 um Mannschaftsführer Manfred Viebahn hatte sich für diese Saison für Freundschaftsspiele im Hobbybereich entschlossen. Hier wurde mit viel Spass und sportlichen Einsatz um jeden Punkt gekämpft. Gespielt wurde gegen TuS Elsenroth, TC BG Nümbrecht und TC Much.

Eine faustdicke Überraschung gelang der 1. Knaben Mannschaft. In der Besetzung Thomas Kasper, Niklas Cammann, Dario Langiu und Timo Geilenberg wurde der Aufstieg in die 1. Bezirksliga geschafft.

Nach klaren Siegen gegen TC Blau-Gelb Nümbrecht mit 4:2, VfT Gummersbach und TC Blau-Weiß Bergneustadt mit jeweils 6:0 konnte der Gruppensieg und Aufstieg gefeiert werden.

Die Junioren Mannschaft um Mannschaftsführer Oliver Cammann hat ein ausgeglichenes Punktekonto. Gegen TC Blau-Gelb Nümbrecht wurde mit 4:2 und gegen TFB Bielstein mit klar mit 5:1 gewonnen. Gegen den Favoriten Freizeit 2000 Gummersbach verlor man eindeutig mit einem 0:6 und gegen Grün-Weiß Dieringhausen mit 2:4. Die 2. Knaben Knabenmannschaft um Mannschaftsführer Phillip Steinmetz belegte erfolgreich den 3. Platz in der 2. Kreisklasse. Die Spiele gegen TuS Elsentoth 2 wurden mit 5:1 und gegen TF Bielstein 2 mit 4:2 gewonnen. Gegen Aufsteiger SV Morsbach und gegen TC Reichshof Hunsheim mussten zwei bittere Niederlagen mit 2 – 4 und 0 – 6 hingenommen werden.

Die 3. Knaben Mannschaft um Mannschaftsführer Tim Kasper erwies sich turniertauglich. Äußerst knapp verpasste sie den Aufstieg in 1. Kreisklasse. Punktegleich mit dem Aufsteiger TC Wiehl belegte sie Platz 2 in der Gruppe. Im direkten Vergleich hatten die Wiehler die Nase vorn. Die Spiele gegen Grün-Weiß Dieringhausen wurden mit 4:3, VfT Gummersbach 2 mit 4:2 und SV Eintracht Hohkeppel 2 mit einem klarem 6:0 gewonnen.

Unternehmerinnen Messe „Chefin Oberberg 2004“

Immer mehr Frauen im Oberbergischen Kreis wagen den Schritt in die Selbständigkeit und sind nicht selten erfolgreich. Der Wunsch, selbstbestimmt, eigenständig und wirtschaftlich unabhängig zu arbeiten, ist bei vielen Frauen vorhanden und viele haben dies auch im Oberbergischen Kreis in die Tat umgesetzt.

Die Zahl der Unternehmerinnen, in denen eine Chefin das Sagen hat, steigt in unserer Region kontinuierlich an. Die Unternehmerinnen sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Frauen mit und ohne Familienverantwortung stellen sich der Herausforderung mit fachlichem Know-how und hoher Sozialkompetenz, mit Mut und Kreativität, Flexibilität und Durchsetzungskraft. Als Fachfrauen in ihrem Bereich verwirklichen sie Ideen und schaffen neue Dienstleistungsangebote und Arbeitsplätze.

Um dieses Potenzial an Unternehmerinnen in unserer Region zu präsentieren wird am Sa. 13. und So. 14. November die „Chefin 2004“ im Engelskirchner Rathaus stattfinden. Wer an dieser Unternehmerinnen-Messe teilnehmen möchte, ob mit Rahmenprogramm, Workshops oder als Ausstellerin, kann sich bei Helga Sauermann, Büroservice Marienheide, Tel. 02264/286848 oder der Regionalstelle Frau und Beruf, Birgit Steuer (Leitung) und Christine Wilhelm (Sekretariat und Sachbearbeitung), Tel. 02261/88-68-88, Moltkestr. 34, Gummersbach informieren.

Die Messe wird in Kooperation der Regionalstelle Frau und Beruf des Oberbergischen Kreises mit der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Engelskirchen und dem Unternehmerinnen-Stammtisch Oberberg veranstaltet.

Kultur-Förderpreis des Oberbergischen Kreises 2004

Der Oberbergische Kreis lobt in diesem Jahr – zum vierten Mal – einen Kultur-Förderpreis für die Bereiche:

  • Bildende Kunst: Malerei, Bildhauerei, Grafik, Fotografie, Performance, Installation
  • Musik: Ausführende aller Sparten, wie Klassik, Jazz, Rock/Pop, Gesang, Chormusik, Komposition und Neue Musik sowie Musik-Institutionen wie Schulen, Agenturen
  • Darstellende Kunst: Theater, Tanz, Tanztheater, Kabarett
  • Literatur
  • Medienkunst: Video, Film, digital bearbeitete Fotografie, Netzkunst, Klanginstallationen, interaktive Aktionen

aus. Zielsetzung des Kultur-Förderpreises ist, Künstlerinnen und Künstler aus dem Kreisgebiet zu fördern.

Der Kultur-Förderpreis ist mit insgesamt 2.500,00 € dotiert und kann an bis zu drei Preisträgerinnen und Preisträger aufgeteilt werden. Neben dem Geldbetrag erhält jede Preisträgerin und jeder Preisträger zusätzlich einen künstlerisch gestalteten Preis.

Die Kreisverwaltung erinnert daran, daß Vorschläge für Preisverleihungen nur noch bis Freitag, 13.08.2004, 12.00 Uhr, an den Oberbergischen Kreis, Der Landrat, Kultur- und Museumsamt, z.Hd. Frau Silke Engel M.A., Schloß Homburg, 51588 Nümbrecht, oder per E-Mail an silke.engel@obk.de, gerichtet werden können.

Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 02293/910114 – Silke Engel – zu erhalten.