Ostern im Schnee?

Weiße Weihnacht war den Drabenderhöhern nicht vergönnt, wenn es aber wettermäßig so weiter geht, dann können dieses Jahr die Ostereier im Schnee versteckt werden. Das Drabenderhoehe.de-Team wünscht Frohe Ostern!

AirTrack gemietet: Großveranstaltung mit der Turnerjugend

Der AirTrack ist eine aufblasbare Turnfläche mit 15 Meter Länge und 2,90 Meter Breite. Hier lassen sich “am laufenden Meter” Sprünge ausführen, die sonst nur am Grosstrampolin möglich sind. Für 4 Wochen hat die Turnabteilung des BV 09 Drabenderhöhe nun so ein Gerät gemietet. In der Vorosterwoche wurden bereits drei Turncamps (mit Übernachtung) geboten und nach Ostern finden an den Wochenenden noch Schnupperkurse für “Jedermann” statt.

Der Höhepunkt soll dann die Turnshow am 6. April sein. Hier sollen alle Teilnehmer Gelegenheit haben einem breiten Publikum zu zeigen was sie gelernt haben.

1. Schnupperkurs für Jedermann
Samstag, den 29.03.08 um 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr,
(Bei großer Nachfrage auch Sonntag, den 30.03.08).

2. Schnupperkurs für Jedermann
Samstag, den 05.04.08 um 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

3. Schnupperkurs für die “Fliegenden Oberberger”
Sonnstag, den 06.04.08 um 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr,
mit der Option bei der Turnshow am Nachmittag mitzumachen.

Turnshow
Sonnstag, den 06.04.08 um 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr.
Zuschauer werden gebeten eine Spende als Beitrag für die Kostendeckung mitzubringen.
Hier wird das Gelernte einem grossen Publikum vorgeführt, mitmachen dürfen alle Seminar- und Turncampteilnehmer.

Verband der Siebenbürger Sachsen: Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Drabenderhöhe

Erfreulich gut besucht war die Mitgliederversammlung der Kreisgruppe am 24.02.2008 im großen Saal des Hermann-Oberth-Kulturhauses. Der siebenbürgische Frauenverein hatte die Besucher mit Kaffee und Baumstritzel erwartet. Zum Einstieg las der Mundartdichter Hans-Otto Tittes eigene lustige Gedichte vor.

Nach der Begrüßung und Ehrung der verstorbenen Mitglieder gab die Kreisgruppenvorsitzende Enni Janesch ihren Rechenschaftsbericht über die Aktivitäten der Kreisgruppe im abgelaufenen Jahr. Zu den Höhepunkten des Jahres 2007 zählten: die Beteiligung der Kreisgruppe am “Tag der offenen Tür” im Altenheim Drabenderhöhe mit der Einweihung der “Ilse und Karl Eisenburger Station”, die Mitgestaltung der Feier zur 50-jährigen Patenschaft des Landes NRW für die Siebenbürger Sachsen im Düsseldorfer Landtag am 10. Mai 2007, die Beteiligung der Kulturgruppen am Heimattag 2007 in Dinkelsbühl und die Durchführung des alten Brauches aus Siebenbürgen, das “Puer natus” am Turm der Erinnerung in der Adventszeit.

Zur Freude der Bevölkerung konnte für den Ort Drabenderhöhe in diesem Jahr erstmals unter der Federführung der Kreisgruppe eine Weihnachtsbeleuchtung installiert werden. Die Stadtverordneten und Initiatoren des Vorhabens Jürgen Poschner und Enni Janesch wurden von den beiden stellvertretenden Vorsitzenden der Kreisgruppe Michael Hartmann und Stefan Poschner bei der Sammlung von Spenden unterstützt. Durch Spenden der örtlichen Banken, Vereine und der heimischen Betriebe konnte die Anschaffung der weihnachtlichen Elemente und die Stromkosten, die sich zusammen auf 7000 Euro beliefen, gedeckt werden.

Die Vorsitzende der Kreisgruppe dankte dem Vorstand, den Vereinen und den Nachbarschaften mit den Nachbarmüttern und Nachbarvätern an der Spitze für ihren Einsatz. Sie hob die gute Zusammenarbeit mit dem Adele-Zay-Verein und dem Altenheim Drabenderhöhe hervor. Die Vorsitzenden der siebenbürgischen Vereine und die Referenten der Kreisgruppe gaben anschließend ihre Kurzberichte ab.

Kurt Franchy, der Vorsitzende des Adele-Zay-Vereins sprach über die stattgefundene Mitgliederversammlung des Vereines. Der Name des Altenheims wurde geändert in “Haus Siebenbürgen Drabenderhöhe – Alten- und Pflegeheim”. Ab 1. Mai 2008 geht der jetzige Heimleiter Hans Klein in Rente. Er wird abgelöst durch einen ebenfalls siebenbürgischen Heimleiter, Fritz Barth. Franchy ging auf die Veränderungen im Adele-Zay-Kindergarten durch die neuen Bestimmungen im neuen Kinderbetreuungsgesetz ein.

Es folgten die Berichte über die vielfältigen und zahlreichen Aktivitäten ihrer Vereine im vergangenen Jahr von der Jugendreferentin Melanie Thalmann, der Leiterin des siebenbürgisch-deutschen Heimatwerkes Uta Beckesch, der Leiterin der Kleiderkammer Alice Jobi, der Vorsitzenden des siebenbürgischen Frauenvereins Käthe Lutsch, des stellvertretenden Vorsitzende des Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe Klaus Poschner und des Vorsitzenden des Honterus-Chores Günther Schuller.

Der Bericht des Kassenwartes Michael Dörner schloss sich an. Die Kassenprüfer hatten die Kasse geprüft und beantragten die Entlastung des Kassenwartes, die einstimmig erteilt wurde. Die Vorsitzende gab dem Plenum Hinweise zur Beschaffung benötigter Originalurkunden und sprach über die Möglichkeit der Namensänderung nach § 94 des Bundesvertriebenengesetzes, wonach die Namen in rumänischer Schreibweise in den Urkunden beim Sozialamt der Stadt Wiehl auf Antrag zu Lebzeiten geändert werden können.

Der Ehrenvorsitzende der Kreisgruppe, Rechtsanwalt Herwig Bosch informierte danach die Anwesenden über Vollmachten und Patientenverfügungen. Zum Schluss der Versammlung dankte der Landesvorsitzende Harald Janesch der Kreisgruppe für die gute, geleistete Arbeit, besonders auch für den Einsatz bei den Veranstaltungen der Landesgruppe in Düsseldorf und beim Heimattag in Dinkelsbühl. Die anwesenden Mitglieder der Kreisgruppe zeigten sich zufrieden über den harmonisch abgelaufenen Nachmittag und die dargebotenen Informationen.

Enni Janesch

Eine Bilderserie finden Sie hier…