Kniggs und Kniggi – ein „Etikettekurs“ für Kinder

Ab September bietet das Jugendheim Drabenderhöhe in Zusammenarbeit mit der Ganztagsbetreuung der Grundschule Drabenderhöhe einen Kurs an, in dem Kinder im Grundschulalter spielerisch Tischsitten, Manieren und „gutes Benehmen“ lernen können.

Klassische und moderne Umgangsformen sind, wenn man sie beherrscht, ein nicht zu unterschätzendes Kapital.

Kindern und Jugendlichen soll außerhalb der Familie in Seminaren zum Thema Umgangsformen und Tischkultur zur Seite gestanden werden und ihnen in der Gruppe gemeinsam mit Gleichaltrigen die Bedeutung des guten Benehmens beigebracht werden.

Zur Aufgabe hat sich das Team beispielsweise gemacht, die Kinder zu überzeugen, dass der respektvolle Umgang mit den Mitmenschen eine Selbstverständlichkeit sein sollte, die Konflikte vermeidet und Freunde schafft und dass »Bitte« und »Danke« nicht nur Worte sind, die Eltern als »Zauberwort« bezeichnen, sondern dass die sichere Benutzung der Worte Wege ebnet und Türen öffnet.

Tischmanieren sowie der Umgang mit Besteck, Gläsern und Serviette, die Bewältigung verschiedener Situationen des täglichen Lebens, wie die Begrüßung eines Erwachsenen, oder die zwanglose Unterhaltung sind ebenso Inhalt der Kurse.

Gutes Benehmen soll Spaß machen, und wenn die Kinder nicht mehr merken, dass sie sich gut benehmen, wurde das Ziel erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.