Waldkalkung per Hubschrauber rund um Drabenderhöhe

Vom 10. bis zum 23. November führt das Regionalforstamt Bergisches Land in Zusammenarbeit mit der Forstbetriebsgemeinschaft Drabenderhöhe auf einer Waldfläche von 260 Hektar eine Bodenschutzkalkung durch.

Es werden je Hektar Waldfläche drei Tonnen von kohlensaurem Magnesiumkalk mit dem Hubschrauber ausgebracht. Es handelt sich hierbei um gemahlenen Naturkalkstein, der keinerlei Gefahren oder Risiken für die Gesundheit von Mensch und Natur mit sich bringt.

Waldflächen in der Nähe folgender Ortsteile werden gekalkt: Drabenderhöhe, Hillerscheid, Brächen, Niederhof, Immen und Jennecken. Die Bürger werden gebeten, die betroffenen Waldbereiche währenddessen nicht zu betreten. Dies gilt auch insbesondere für die Start- und Landeplätze.

Um Verständnis für kurzfristige Sperrungen wird gebeten. Für weitere Fragen steht Herr Johannes Jesch vom Regionalforstamt unter folgenden Rufnummern zur Verfügung: 02293/903780 oder 0171/5871366.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.