Drei Sparschweine und ein Laptop als Beute

Am 29. November, zwischen 15:30 und 19:00 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Brächen, Bussardweg, ein. Über die zuvor aufgehebelte Terrassentür betraten sie das Haus. Sie durchsuchten alle Schränke und Schubladen und erbeuteten drei Sparschweine und ein Laptop. Hinweise bitte an die Ermittlungsgruppe „Wohnung“, Tel.: 02261 8199-0

Junioren 18 des TC 77 Drabenderhöhe schaffen den Aufstieg in die 2. Verbandsliga

Auf eine äußerst erfolgreich verlaufene Medenspielsaison können die Junioren des Tennisclubs 77 Drabenderhöhe zurückblicken, an deren Ende der direkte Aufstieg von der 1. Bezirksliga in die 2. Verbandsliga feststand.

Von links: Lars Schuster, Max Botsch, Niklas Konrad, Daniel Frim, Tim Kasper und Natan Westerink. Im Hintergrund Trainer Daniel Sachs

Das Team um Mannschaftskapitän Thomas Kasper konnte sämtliche Spiele gewinnen und beendete die Saison ungeschlagen mit 12:0 Punkten auf Platz 1. Der Tennisclub Drabenderhöhe fördert seit Jahren gezielt den Jugendbereich und dieser Erfolg ist ein erneuter Beweis dafür, dass man hiermit auf dem richtigen Weg ist. Folgende Spieler kamen im Laufe der Saison zum Einsatz und trugen zu dem Erfolg bei: Thomas Kasper, Tim Kasper, Daniel Frim, Timo Gailenberg, Laurenz Hammerschlag, Natan Westerink, Max Botsch, Jannik Kutscher, Dennis Gergel und Lars Schuster.

1.000 Euro Schaden: Fahrer flüchtig

Am 27. November, zwischen 12:30 und 16:30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Pkw-Fahrer einen abgestellten Pkw in der Zeitstraße auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes. Vermutlich beim Aus- oder Einparken streifte das Fremdfahrzeug den geparkten goldenen Ford Fusion. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Der Fahrer entfernte sich vom Unfallort. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

Bundesverdienstkreuz für Anna Janesch

Am 29. November 2009 wurde im Jugendheim Drabenderhöhe Frau Anna Janesch das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt.

Nachfolgend die Ordensbegründung: Frau Anna Janesch hat durch ihr langjähriges Engagement im kulturellen Bereich auszeichnungswürdige Verdienste erworben. Frau Janesch ist verheiratete Mutter von zwei mittlerweile erwachsenen Kindern. Bis zu ihrem altersbedingten Eintritt in den Ruhestand im Jahr 2003 war sie Lehrerin an der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe.

1965 wurde die Kreisgruppe Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger-Sachsen gegründet, die mitgliederstärkste Siebenbürger-Siedlung Deutschlands. Frau Janesch engagiert sich von Beginn an in dieser Kreisgruppe. Zunächst zählte die Gruppe 1.000 Mitglieder. Geprägt durch die Eindrücke ihrer Kindheit war sie hier zunächst in der Jugendarbeit aktiv und gründete die erste Volkstanzgruppe vor Ort, bis sie 1979 die Aufgabe der Schriftführerin übernahm. Von 1988 bis 2003 engagierte sich Frau Janesch als stellvertretende Vorsitzende der Kreisgruppe, seit 2003 ist sie deren Vorsitzende. In dieser Funktion vertritt sie die Belange der heute rund 4.000 Mitglieder zählenden Kreisgruppe. Frau Janesch kümmert sich insbesondere um die Pflege der Tradition und des Brauchtums der Siebenbürger Sachsen, um die Koordination der Arbeit der siebenbürgischen Vereine und Nachbarschaften sowie um zahlreiche Kulturveranstaltungen.

Seit 1972 ist Frau Janesch Schriftführerin und Chronistin sowie seit 1982 stellvertretende Vorsitzende und Geschäftsführerin des 1966 gegründeten Honterus-Chores. Gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern organisiert sie Brauchtumsveranstaltungen und Konzerte des Chores, plant mehrtägige Reisen der Chorgemeinschaft und pflegt die Kontakte zu anderen siebenbürgischen Chören. Ebenfalls 1972 war Frau Janesch Mitbegründerin der choreigenen Theatergruppe, die sie seit 1982 auch leitet.

1989 wurde die „Heimatstube Drabenderhöhe“ eröffnet, die Einblicke in die Sitten und Bräuche der über 800 Jahre alten Tradition und Kultur im Siebenbürger Land gibt. Frau Janesch ist Leiterin des Museums und vermittelt in vielen Führungen und Veranstaltungen die Vielfalt siebenbürgischen Brauchtums.

In der Landesgruppe NRW des Verbandes der Siebenbürger Sachsen ist Frau Janesch seit 1991 Referentin und Vorsitzende der Vereinigten siebenbürgischen Chöre von NRW, zuvor war sie als Jugendreferentin aktiv. Frau Janesch ist an der Organisation aller landesweiten kulturellen Veranstaltungen beteiligt und bringt sich ebenso bei der Gestaltung der Heimattage ein, wie auch bei den Jubiläumsfeiern zur Patenschaft des Landes NRW für die Siebenbürger Sachsen.

Im Bundesvorstand des Verbandes der Siebenbürger Sachsen ist Frau Janesch seit 1992 als Beisitzerin und seit 1995 als Referentin für Familie, Frauen und Aussiedler tätig. Zu ihrem Aufgabengebiet gehören die Kulturarbeit im Allgemeinen sowie die Koordination der Frauenarbeit auf Landes- und Kreisebene. Auch führt sie jährliche Tagungen und Fortbildungsveranstaltungen für Frauenreferentinnen durch. Für Frauengruppen organisiert Frau Janesch Fahrten nach Siebenbürgen und begleitet diese zum Teil auch selbst. Darüber hinaus vertritt sie den Verband im Deutschen Frauenrat und dem Frauenverband des Bund der Vertriebenen. Für ihre Verdienste wurde Frau Janesch mit dem Goldenen Ehrenwappen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen geehrt. Schließlich ist Frau Janesch Vorstandsmitglied des Adele-Zay~Vereins, des Trägervereins des örtlichen Altenheims und des 1995 erbauten Kindergartens. Des Weiteren hat sie mehrerer Bücher über ihren Heimatort Stein herausgegeben.

Seit 1994 gehört Frau Janesch der CDU-Fraktion des Rates der Stadt Wiehl an, seit 1999 ist sie Mitglied des Schulausschusses und des Ausschusses für Kultur und Denkmalschutz. Seit 2004 ist sie Mitglied des Wahlprüfungsausschusses. Als engagierte Siebenbürgerin hat sie stets ihrem Ort Drabenderhöhe besondere Aufmerksamkeit gewidmet und die Belange ihres Verbandes im Wiehler Rat vertreten. Insbesondere an der Öffnung der Grundschule Drabenderhöhe zu einer Offenen Ganztagesschule wirkte Frau Janesoh mit. In Anerkennung jahrzehntelangen Einsatzes in der Vorstandsarbeit des Siebenbürger Verbandes zum Wohle des Zusammenlebens in Drabenderhöhe erhielt Frau Janesch 1996 den Wiehltaler in Silber der Stadt Wiehl.

Eine Bilderserie finden Sie hier…

BV 09 Drabenderhöhe: Packendes Derby

Ein spannendes Spiel wurde den Drabenderhöhern Zuschauern am Sonntag geboten. Der BV 09 Drabenderhöhe kassierte zwar schon in der dritten Minute gegen den SSV Homburg-Nümbrecht ein Tor, konnte sich dann aber steigern und durch zwei Tore durch Peter Berg wieder in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit gelang Nümbrecht dann noch der Ausgleichstreffer zum 2:2-Endstand.

Nach den letzten beiden Spielen vor der Winterpause wird der jetzige Trainer des BV 09 Drabenderhöhe, Werner Thies, die Mannschaft verlassen und neuer Trainer des Bezirksligisten TuS Lindlar werden. Die Trennung vom BV 09, die ursprünglich erst im Sommer vollzogen werden sollte, erfolge in aller Freundschaft. Christian Schuster und dessen Assistenten Patrick Baier sowie Michael Krestel werden die 1. Mannschaft des BV 09 Drabenderhöhe nach dem letzten Punktspiel in diesem Jahr am 13. Dezember übernehmen.


Spielbericht von Patrick Baier – Video: Christian Melzer

BV 09 Drabenderhöhe – SSV Homburg-Nümbrecht 2:2 (Tabelle: 6)
BV 09 Drabenderhöhe III – SV Refrath III 2:2 (Tabelle: 13)

Turn-Kalender und Familienplaner 2010

Rechtzeitig zum Drabenderhöher Weihnachtsmarkt ist er da: der Turn-Kalender und Familienplaner 2010 der Turnabteilung des BV 09.

Der Kalender enthält hochwertige Bilder von Christian Melzer und zeigt die Gruppen der Turn-Abteilung. Er bietet ein großzügiges Kalendarium für die Termine der Familienmitglieder (Format 2 x DIN-A-4) und zum 40-jährigen Bestehen der Abteilung 2010 wurde zusätzlich eine detaillierte Zeittafel erstellt.

VK: 5,00€. Erhältlich auf dem Weihnachtsmarkt und bei den Mitgliedern der Turnabteilung.

Der Erlös fließt zu 100% in die Kinder- und Jugendarbeit der Turn-Abteilung. Haro Schuller, Vorsitzender der Abteilung Turnen des BV 09 Drabenderhöhe: „Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit dem Kauf des Kalenders.“

Adventsbasar in der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe

Am 4. Dezember findet in der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr ein Adventsbasar statt.

Der Erlös ist für die Finanzierung einer neuen Spiellandschaft bestimmt.

Geboten wird:

  • Weihnachtsflohmarkt
  • Weihnachtsbaumschmuck
  • Weihnachtskarten
  • Holztannenbäume
  • Glockenwichtel
  • Bügelperlenmotive
  • Klammerengel
  • Klammertiere
  • selbstgemachte Seife
  • Papierkristalle
  • Bilderrahmen
  • Filzarbeiten (Filz-Workshop)
  • Fotos mit dem Nikolaus
  • Strohsternenwerkstatt
  • Schmuckwerkstatt
  • Vogelhäuschen und Flaschen mit Licht
  • Märchenstunde
  • Offenes Adventssingen

Weihnachtsgebäck, Glühwein, Kinderpunsch, Rotweinkuchen, Waffelstube und vieles mehr …

„Erlebnis- und Sinnesgarten der Begegnung“ am Turm der Erinnerung: Erste Pflanzaktion

Am 24. November starteten die Bewohner/innen des Hauses Siebenbürgen, Drabenderhöhe mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder des Adele-Zay-Kindergartens und des evangelischen Kindergartens eine erste Pflanzaktion in dem zukünftigen „Erlebnis- und Sinnesgarten der Begegnung“ am Turm der Erinnerung.

Fotos: Christian Melzer

1.000 Blumenzwiebeln – Osterglocken und Tulpen – wurden von den angehenden „Gärtnerinnen und Gärtnern“ trotz Nieselregen und Herbststurm mit großem Eifer in das Pflanzbett gelegt.

Das Projekt war im November 2008 erstmalig im Rahmen des vom Oberbergischen Kreis und der Volksbank Oberberg ausgeschriebenen Zukunftswettbewerbes Demographie vorgestellt worden. Dafür gab es von der Jury bereits Lob und einen 2. Preis.

Die Umsetzung soll ab 2010 – wie die beispielhafte Vorjahres-Aktion „Grüner Rasen“ – unter Beteiligung aller örtlichen Vereine, Organisationen und Initiativen erfolgen. Das bekräftigten die Vereinsvertreter am 6. Dezember 2009 bei ihrem Treffen am „Runden Tisch“.

Wenn am 17. April 2010 Vertreter der an dem Gartenprojekt beteiligten Vereine, Nachbarschaften, Chöre, der Kirchengemeinde, der Grundschule und der Kindergärten zu einer ersten Einsatzbesprechung auf dem Gartengelände zusammenkommen, wird ihnen – Dank des heutigen Pflanzeinsatzes – bereits eine „blühende und bunte und ermutigende Blüten-Überraschung“ entgegenleuchten.

Über die Wintermonate laufen die Planungen für das Projekt. Die Mitwirkung fachkundiger Planer ist erwünscht. Interessenten können sich bei der Leitung des Hauses Siebenbürgen telefonisch unter der Rufnummer 02262/2885 oder auch persönlich melden.

F.-M. Barth