Hans Otto Tittes: Doch zu detailliert

Hans Otto Tittes Als das Jesuskind zu Betlehem zur Welt kam, waren die Menschen bei weitem noch nicht so aufgeklärt, wie es heutzutage schon die Kinder sind. Allerdings ist der Junge im folgenden Gedicht mit der Aussage seiner Mutter trotzdem überfordert und stellt am Schluss eine begründete Frage, wie der Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes meint:

Doch zu detailliert
von Hans Otto Tittes

Die Kinder werden heute früh
schon aufgeklärt, wie jeder weiß.
Die Zeilen, die nun folgen, sind
dafür ein treffender Beweis.

Mama erklärte ihrem Tim,
der zwar erst knapp drei Jahre alt,
wie die Geburt der Reihe nach
abläuft, kurzum – den Sachverhalt:

„Erst kommt das Köpfchen, dann die Schultern,
die Ärmchen, Körper und die Beinchen,
und dann liegt fein, zwar ganz erschöpft,
das Baby dort als Sonnenscheinchen.“

Dann kam die Frage aller Fragen,
weil Tims Gedanken ziemlich schwammen,
er fragte seine Mami: „Und
wer baut das Baby dann zusammen?“

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.