Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land auf Orchesterreise

33,5 Punkte, und damit das Prädikat “Ausgezeichnet”, erreichte das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land (AODBL) beim Internationalen Akkordeonfestival in Innsbruck.

Vorgetragen wurde das viersätzige Stück “Transylvania” von Helmut Quakernack unter dem Dirigat von Axel Hackbarth. Dazu wurde das Orchester von Fans aus Drabenderhöhe, die teilweise mitgereist oder extra angereist waren, unterstützt. In der zweithöchsten Kategorie “Erwachsenenorchester Oberstufe” – in die das Wertungsstück eingegliedert wurde – traten 55 Orchester an. Im Vergleich zu anderen Spitzenorchestern aus Deutschland hat das AODBL einen durchaus akzeptablen Platz erreicht. Hierauf waren die Spieler und Spielerinnen auch stolz.

Am langen Wochenende vor Muttertag starteten fast alle Spieler des AODBLs gemeinsam mit dem Bus nach Tirol. Vor ihnen standen 4 erlebnisreiche Tage mit viel Akkordeonmusik und sehr guten Abendveranstaltungen. Unter anderem waren Gruppen aus Moldawien und Finnland angereist um den ca. 4000 Akkordeonisten in Innsbruck die Abende zu versüßen.

Den Wertungsspielen stellten sich diesmal 220 Orchester und Ensembles in acht Kategorien. Die jeweils ca. 20 Minuten dauernden Vorträge der einzelnen Orchester wurden von einer 4-köpfigen Jury anschließend bewertet.

Am letzten Tag erfolgte die Siegerehrung mit Verleihung der Urkunden in der Olympiahalle. Danach verliefen die Spuren der einzelnen Vereine in ihre mehr oder weniger entfernten Heimatorte in Deutschland, die Schweiz, die Niederlande sowie nach England und Irland.

Die Möglichkeit das AODBL bei einem Konzert zu besuchen besteht am 09.06.2013 beim Kurkonzert in Nümbrecht, am 15.09.2013 beim Kurkonzert im Rehazentrum in Eckenhagen und am 10.11.2013 beim Jahreskonzert im Kulturhaus Drabenderhöhe.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.