Mitgliederversammlung des Honterus-Chores Drabenderhöhe mit Neuwahlen

Der Honterus-Chor hielt am 24. Februar seine Mitgliederversammlung ab. Die Vorsitzende Anneliese Hüll bedankte sich bei den Sängerinnen und den Sängern für die erfolgreichen Einsätze im Jahr 2013. Ein besonderer Dank ging an die Dirigentin Regine Melzer für ihre gute Leitung des Chores.

In einer ausführlichen Darstellung führte Enni Janesch, die Chronistin des Chores, die zahlreichen Auftritte auf. Zu den Höhepunkten zählte die Mitgestaltung der Brauchtumsveranstaltung mit dem Singspiel von Susanne Kräutner „Ein Jahr im Weinberg“, des Festgottesdienstes und die Teilnahme am Festumzug beim Heimattag zu Pfingsten in Dinkelsbühl.


Der neue Vorstand. Unten, von links: Regine Melzer, Anneliese Hüll, Enni Janesch, Rosi Gubesch, Gerda Gusbeth, Inge Ottinger. Oben, von links: Helmut Scharpel, Heinz Gubesch, Walter Schoger, Günther Schuller, Kathi Drotleff. Foto: Harald Janesch

Weitere Großveranstaltungen, wie das gemeinsame Frühjahrskonzert mit dem Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe, dem Katharinenball mit dem sächsischen Theaterstück „Urlew um Schworzen Mier“ – diesmal unter der Regie von Ilse Bartesch – und das traditionelle Konzert mit weihnachtlicher Musik forderten von den Mitgliedern des Chores und auch der Dirigentin mehrere Zusatzproben und besondere Leistungen, die sich aber gelohnt hatten.

Der Chor unterstützt außerdem die Kreisgruppe Drabenderhöhe bei deren Veranstaltungen und ist auch bereit auswärtigen Kreisgruppen zu helfen. So umrahmte er musikalisch die Feier zum 60-jährigen Bestehen der Kreisgruppe Oberhausen-Osterfeld.

Geehrt wurden in diesem Jahr Harry Janesch vom Deutschen Sängerbund für 50 Jahre Chorsingen und Maria Frank für 40 Jahre Mitglied im Honterus-Chor.

Nach den Berichten und einer Aussprache darüber konnte der Vorstand entlastet werden. Ein Blumenstrauß für die Damen und eine Flasche Wein für die Herrn war ein kleines Zeichen des Dankes für ihre ehrenamtliche Arbeit.

Harald Janesch führte als Wahlleiter die Wahlen zum neuen Vorstand durch. Gewählt wurden:
Erste Vorsitzende Anneliese Hüll
Stellvertretende Vors. Gerda Gusbeth – gleichzeitig Kasse – und Helmut Scharpel
Schriftführerin Kathi Drotleff
Notenwarte Rosi Gubesch und Inge Ottinger
Organisation Walter Schoger und Heinz Gubesch
Kassenprüfer Ilse Bartesch und Werner Scharpel
Chronistin Enni Janesch, gleichzeitig Ehrenmitglied
Zum Vorstand gehört der Ehrenvorsitzende Günther Schuller dazu.

Auch im Jahr 2014 erwartet den Chor wieder ein umfangreiches Programm. Neben den traditionellen Veranstaltungen sind Auftritte bei der Konfirmation, dem Kronenfest, der Gedenkfeier „60 Jahre Flucht und Vertreibung aus Nordsiebenbürgen“, einer Festveranstaltung in Overath zur Erinnerung an die Gründung der drei kleinen siebenbürgischen Siedlungen vor 50 Jahren, Singen bei Trauungen in der Kirche und Ständchen zu Geburtstagen. Dazu kommen bestimmt bis jetzt noch nicht bekannte Auftritte. Ein wahrhaft vielfältiges und reichhaltiges Programm!

Die diesmal viertägige Jahresfahrt geht in die Lausitz und in den Spreewald. Schade, dass es dem Honterus-Chor nicht vergönnt war, am Kulturaustausch der Föderation mit der Fahrt nach Amerika und Kanada teilzunehmen. Als Aufgabe für den Chor bleibt auch weiterhin die Pflege des siebenbürgisch-sächsischen Kulturgutes sowie der Erhalt dieser seit fast 50 Jahren bestehenden Chorgemeinschaft, die mit ihren Liedern den Sängerinnen und Sängern selbst, aber auch ihren Zuhörern immer wieder Freude bereitet.

Enni Janesch

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.