300 Bürger protestierten gegen geplantes Gewerbegebiet Drabenderhöhe/Brächen

Rund 300 Bürger sind am 8. Dezember trotz anhaltendem Regen dem Aufruf des Aktionsbündnisses Drabenderhöhe zu einer Protestaktion gegen die Ausweisung eines Gewerbegebiets zwischen Drabenderhöhe und Brächen gefolgt.

Protestaktion auf der Zirkuswiese beim Lidl-Markt. Fotos: Christian Melzer
Protestaktion auf der Zirkuswiese beim Lidl-Markt. Fotos: Christian Melzer

Das Aktionsbündnis gegen das Gewerbegebiet Drabenderhöhe/Brächen hatte die Bürger zu einem offenen Austausch zusammengerufen, Ansprachen gab es während der Protestaktion keine. Pavillons, Transparente und Feuerschalen wurden aufgestellt, Waffeln und Getränke angeboten.

Das Aktionsbündnis plant die Gründung eines Vereins und möchte dann auch formal gegen die Planungen vorgehen, wenn die Bürgerbeteiligung mit der ersten Offenlage eröffnet wird.

Die Stadtverwaltung Wiehl wies in einer Pressemitteilung zwei Tage vor der Protestaktion darauf hin, dass das Planverfahren ganz am Anfang steht und informierte über den aktuellen Stand der Dinge.

Beitrag teilen:

Eine Antwort auf „300 Bürger protestierten gegen geplantes Gewerbegebiet Drabenderhöhe/Brächen“

  1. Jetzt hat die Stadt Wiehl in der Stadt Wiehl alles mit Industrie vollgebaggert und nun soll es in Drabenerhöhe weitergehen. Die Oberen sollten sich was schämen. Zeigt “Friday for futures” nicht ganz klar die Umweltsituation auf. Was soll denn noch mehr produziert, konsumiert und kaputtgemacht werden? Oder will sich unser Bürgermeister ein weiteres Industriedenkmal hinstellen? Ich hoffe von ganzem Herzen, dass das Vorhaben nicht genehmigt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.