Anders als sonst: Erntedankfest 2020

Das diesjährige Erntedankfest vom 11. bis zum 13. September 2020 in Drabenderhöhe wird nicht wie gewohnt ablaufen können. Damit das Fest nicht wie in anderen Gemeinden komplett abgesagt werden muss, gab es innerhalb des Erntevereins einige Überlegungen um Alternativen zu schaffen.

Dabei ist die Idee entstanden, von der der Ernteverein glaubt, dass es eine sehr schöne Möglichkeit ist das Erntefest zu begehen, ohne mit den aktuellen gesetzlichen Auflagen zu kollidieren.

Der Ernteverein ruft die Nachbarschaften und Höfe dazu auf, ihre „Art“ des Erntedank-Sagens zu präsentieren. Hierbei möchte der Verein der Kreativität keine Vorgaben machen oder Grenzen setzen.

Ziel ist es, dass die Ergebnisse am Wochenende des geplanten Erntedankfestes Teil einer Tour sind. Somit kommen in diesem Jahr die Wagen, geschmückten Gärten oder Häuser und ähnliches nicht zu den Zuschauern, sondern umgekehrt.

Wichtig bei allen Aktionen ist, dass man sich an die aktuellen Rahmenbedingungen der Corona-Schutzordnungen hält. Auf diese Art und Weise könnte jede Nachbarschaft in kleineren Gruppen über das Wochenende das Fest begehen – und es gibt die Möglichkeit andere daran teilhaben zu lassen!

Der Vorsitzende des Erntevereins Volker Stache: “Wir stellen uns vor, für die Besuche jeweils einen zeitlichen Rahmen festzulegen, um jedem die Möglichkeit zu geben, auch andere Nachbarschaften/Höfe etc. zu besuchen. Zusätzlich werden wir die Ergebnisse auch digitalisieren und so ins rechte Licht rücken. Es wäre toll, wenn sich viele Höfe/Nachbarschaften für diese Idee begeistern können, damit wir trotz der aktuellen Situation auch in diesem Jahr gemeinsam und gebührend der Ernte danken können. Lasst euch diesen Gedanken durch den Kopf gehen – über eine Rückmeldung bis zum 2. August 2020 würden ich mich unter 0163/6917170 oder volker.stache@t-online.de sehr freuen.”

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.