KiBiTa in Drabenderhöhe

Am 27. Mai findet im Gemeindehaus Drabenderhöhe wieder der Kinderbibeltag statt. Von 10:30 bis 12:30 Uhr haben 5- bis 13-Jährige die Möglichkeit zu biblischen Geschichten zu singen, spielen und zu basteln.

Ferienspaßprogramm 2007

Das Ferienspaßprogramm, das auch im Jahr 2007 wieder von den Jugendeinrichtungen der Stadt Wiehl in Verbindung mit Wiehler Vereinen und Verbänden angeboten wird, kann diesmal mit über 60 Veranstaltungen aufwarten. Eine Anmeldung in Drabenderhöhe ist leider nicht mehr möglich. Weitere Infos und das komplette Ferienspaßprogramm gibt’s hier.

Pfingsthornblasen in Drabenderhöhe

Am kommenden Pfingssonntag ist es einmal wieder soweit. In den frühen Morgenstunden kann man wieder in den Drabenderhöher Ortsteilen Scheid, Löherhof und Altdorf lautes Röhren und Tröten der Pfingsthörner vernehmen.

Die Kinder und Jugendlichen aus diesen Ortsteilen ziehen wieder aus, um mit ihren “Pe´ißhöernern” vom Treffpunkt an der alten Linde im Ortsteil Scheidt aus durch die Straßen von Haus zu Haus ziehen, um nach alter Väter Sitte und in jahrzehnter langer Tradition den Dorfbewohnern frühmorgens ein frohest Pfingstfest zu wünschen.

Die Töne auf den aus Eschenrinde selbstgefertigten “Pe´ißhöernern” klingen dumpf und unterschiedlich bizzar anmutend. Ihr durchdringender Klang ist unüberhörbar und alle Nachbarn, wohl vorbereitet auf dieses “Pengstbloosen”, halten Schokolade, Bonbons oder Geld für die jungen Bläser bereit.

Der traditionelle Brauch des Pfingsthornblasens wird im gesamten Kreisgebiet ausschließlich nur in Drabenderhöhe durchgeführt und hoffentlich noch lange Zeit durch nachfolgende Generationen weitergereicht.

Axel Hackbarth

Tennisverein feiert 30-jähriges Bestehen

Der TC 77 Drabenderhöhe feiert am Pfingstsamstag und Pfingstsonntag sein 30-jähriges Bestehen. Am Samstag, 26. Mai, ab 13:00 Uhr, wird ein Tag der offenen Tür mit Schnuppertraining, Aufschlagsgeschwindigkeitsmessung und einem bunten Programm angeboten. Ab 16:00 Uhr werden die Endspiele der Doppel-Clubmeisterschaften ausgetragen. Anschließend wird in gemütlicher Geselligkeit mit Musik und Tanz der Tag abgerundet.

Am Sonntag, 27. Mai, ab 11:00 Uhr, wird ein bayerischer Frühschoppen geboten und wenn die Witterung es zulässt, wird es einen Ballonstart und einen Tennis-Showkampf geben. An beiden Tagen wird für das leibliche Wohl bestens gesorgt sein.

Drabenderhöher Akkordeon Orchester international erfolgreich

Seit 1983 werden in Innsbruck in dreijährigen Abständen die Internationalen Akkordeonwettbewerbe für Akkordeon Orchester durchgeführt, die eine Art Akkordeon – Weltmeisterschaft darstellen. Ausrichter dieser Großveranstaltungen sind die Harmonika – Verbände in Europa. Schirmherr ist der österreichische Bundespräsident. In diesem Jahr nahmen rund 300 Orchester aus 15 Nationen mit mehr als 10.000 Musikern teil.

Die Gruppen kamen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Holland, Frankreich, Italien, Spanien, Irland, Polen, Russland, China, Japan, Kroatien, Slowakei und Senegal, um sich einer hochkarätigen Jury beim Wettstreit zu stellen und um Punkte und Prädikate zu wetteifern.

In unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen konnten die Orchester hier antreten, um sich auf internationaler Ebene mit anderen Orchestern zu messen, wobei es aber keine Verlierer gibt, denn “dabei sein ist alles”.

Bereits zum siebten Mal beteiligte sich auch das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe an dieser Veranstaltung. Per Bus ging die Reise nach Österreich.

Mit dem Werk “Bayrische Suite” von Hermann Zilcher in einer Bearbeitung von Rudolf Würthner, unter der Leitung von Axel Hackbarth, gelang es den Musikerinnen und Musikern, die Jury zu überzeugen, und somit die zweithöchste Bewertung mit dem Prädikat “ausgezeichnet” in der Schwierigkeitskategorie “Oberstufe” zu erringen.

Nach dem Auftritt des Orchesters blieb genügend Zeit alte Freundschaften aufzufrischen und neue zu knüpfen.

Am Sonntag trafen sich dann alle teilnehmenden Orchester im “Olympia Eisstadion” von Innsbruck zur Abschlußveranstaltung. Mit freundlicher Unterstützung des Orchesters “Hohnerklang” wurden hier die Urkunden und Pokale an die Orchester ausgegeben.

Ohne die finanzielle Unterstützung durch die Volksbank Oberberg eG, die Firma Baehr Ingenieure – Köln, die Firma Hackbarth GmbH – Wiehl und dem Heimatverein Drabenderhöhe wäre diese Reise für das Orchester nicht möglich.

Sollte dieser Bericht Lust auf mehr gemacht haben, freut sich das Orchester gerne auf Unterstützung.

Die wöchentlichen Orchesterproben sind freitags von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr im Hermann-Oberth-Haus in Drabenderhöhe. Nähere Auskunft erteilt der 1. Vorsitzende Axel Hackbarth, Tel.: 02262/4349 oder alle Orchestermitglieder.