Weniger motzen, mehr klotzen

Nach der überraschend guten Saison 2002/2003, die mit dem sicheren Klassenerhalt belohnt wurde, gilt es nun für die 1. Mannschaft des BV 09 Drabenderhöhe im 2. Kreisliga-A-Jahr die Leistungen zu stabilisieren und sich gegen das neue Teilnehmerfeld durchzusetzen.

In einem Interview auf der Homepage des BV 09 spricht Trainer Werner Thies über Schwerpunkte, Ziele und Schwierigkeiten der Saison 2003/2004. mehr… (BV 09)

Gedenktafel erinnert an die alte Brüderstraße

Seit gestern, dem 28.08.2003, erinnert eine Gedenktafel an die alte Brüderstraße, die schon vor 2000 Jahren eine wichtige Ost-West-Verbindung durch Europa bildete: Kanalküste-Köln-Siegen-Dresden-Krakau. Sie hat unzählige Fuhrwerke, Händler, Pilger und Reisende geführt, darunter Fürsten und manche Berühmtheiten, beispielsweise den Siegener Maler P.P. Rubens. Im Kreuzungsbereich Brüderstraße-Zeitstraße wuchs die Ortschaft Drabenderhöhe heran, die 1353 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Damalige Schreibweise von Drabenderhöhe: Dravender Hoy. Die Gedenktafel „Wanderers Rast an der alten Brüderstraße“ wurde vom ersten Vorsitzenden des Drabenderhöher Heimatvereins, Ernst-Jochen Höhler, eingeweiht. Dr. Herbert Nicke berichtete ausführlich über die Hohlwege, die ein Relikt der alten Brüderstraße sind. Eine Bilderserie finden Sie hier…

Zweimal essen, einmal zahlen

Eine „Schlemmerreise mit dem Gutscheinbuch“ kann man jetzt auch im Oberbergischen Kreis erleben. Das Gutscheinbuch, das in verschiedenen Ausgaben deutschlandweit erhältlich ist und jeweils eine Region oder Stadt abdeckt, ist ein Bestseller in den Buchhandlungen.

Der Herausgeber der Oberbergischen Ausgabe ist der aus Drabenderhöhe stammende Dirk Poschner. Das Buch beinhaltet insgesamt 25 Gutscheine mit je einer Einladung zum Essen. Die Gutscheine sind bis zum 30.11.2004 gültig und können in ausgewählten Restaurants aus dem Oberbergischen Kreis eingelöst werden, unter anderem Haus Wald-Eck, Forellenhof Koppelweide, Gaststätte Amboß, Pfannkuchenhaus usw.

Die Idee: wenn man zu zweit mit dem Gutschein aus dem Schlemmerführer Essen geht, erhält man eines von beiden Gerichten gratis. Da das Buch 15,90 Euro kostet, kann man bereits ab dem zweiten eingelösten Gutschein Geld sparen. „Sonst geht man ja doch immer in die gleichen Restaurants. Aber hier probiert man mal was Neues aus und entdeckt das eine oder andere Lokal, das man vorher nicht kannte“ sagen die Fans des Gutscheinbuchs.

Weitere Infos, eine Übersicht aller teilnehmenden Restaurants und eine Online-Bestell-Möglichkeit findet man unter www.gutscheinbuch.de/obk_start.htm

In Drabenderhöhe kann das Buch auch im Sonnenstudio Sigrid Auner oder bei Haasbach & Clement erworben werden.

Rastplatz an der alten Brüderstraße erneuert

Der Drabenderhöher Heimatverein weihte am 28. August den mit viel Aufwand erneuerten Rastplatz an der alten Brüderstraße oberhalb der Ortschaft ein.

Rastplatz an der alten Brüderstraße erneuert

Neben den renovierten Tisch und Bänken steht jetzt ein wuchtiger Gedenkstein, der mit einer Metalltafel versehen ist. Der gravierte Text weist auf die in unmittelbarer Nähe verlaufenden Hohlwege hin, die ein Relikt der Brüderstraße sind.

Bereits vor ca. 2000 Jahren führte der Weg von der Kanalküste durch Mitteleuropa hier entlang bis zum Oberschlesischen Krakau. Kaufleute, Soldaten, Pilger und viel anderes Volk mit unterschiedlichen Zielen zogen auf ihm von West nach Ost oder umgekehrt. Vom in Siegen geborenen Maler Peter Paul Rubens weiss man, dass er Ende des 16. Jahrhunderts auf dieser Straße in Richtung Flandern unterwegs war, um dort sein endgültiges Zuhause zu finden.

Rastplatz an der alten Brüderstraße erneuert

Viel weiter Wissenswertes zum Thema wusste Herr Dr. Herbert Nicke mitzuteilen, den der Vereinsvorstand als kompetenten Referenten gewinnen konnte. Bei der niveauvollen Veranstaltung konnte der 1. Vorsitzende, Ernst-Jochen Höhler, neben anderen Persönlichkeiten Frau Banek als stellv. Bürgermeisterin der Stadt Wiehl begrüßen. Herr Wilfried Bergerhoff, der mehr als 16 Jahre hier Bürgermeister war, fügte zum Abschluss des offiziellen Teils in einer kurzen Ansprache noch einige bemerkenswerte Einzelheiten zur Geschichte der Brüderstraße und der Ortschaft Drabenderhöhe hinzu.

„Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten“. Damit zitierte er unseren ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker. Die Worte passten so recht zu Stimmung und Rahmen der Einweihung, die bei herrlichem Wetter unter dem mächtigen geschlossenen Blätterdach von Buchen und Eichen mit wunderschönem Ausblick auf Drabenderhöhe stattfand.

Eine Bilderserie finden Sie hier…

Gaststätte Gambrinus erstrahlt in neuem Glanz

Heller und gemütlicher sind die Räume der Gaststätte Gambrinus am Siebenbürgerplatz geworden. Nach dem Umbau ist die Gaststätte, die auch einen Pizza-Service betreibt, nun wieder montags bis samstags 11:30 bis 1:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen zwischen 16:00 und 1.00 Uhr geöffnet. Wer einen Blick in die Räume der renovierte Gaststätte werfen möchte, kann das nun auch auf der Homepage tun.

100 000 Besucher

100 000 Besucher Zum einhunderttausendsten Mal wurde heute die Drabenderhöher Homepage besucht.

Seit dem 15. Dezember 1998 ist Drabenderhöhe im Internet vertreten. Neben vielen interaktiven Features – beispielsweise Forum, Gästebuch, Kleinanzeigenmarkt und E-Postkarten – bietet die Homepage auch viele Bilderserien, einen Veranstaltungskalender und mit dem Portal und der Straßenkarte nützliche Erweiterungen. Auch das Vereinsleben Drabenderhöhes wird ausführlich vorgestellt.

Inzwischen bietet die Website auch täglich aktuelle Neuigkeiten rund um Drabenderhöhe. Durch die intensive Betreuung und ständige Aktualisierung der Homepage konnte die Besucherzahl in der letzten Zeit stark erhöht werden. Momentan zählt die Website monatlich rund 5000 Besucher.

Die Betreuung und Aktualität der Homepage wird durch die Bannerschaltungen der Drabenderhöher Geschäftswelt gewährleistet.

Falls Ihr Unternehmen noch nicht auf den Geschäftsweltseiten von www.drabenderhoehe.de, www.bielstein.de und www.wiehl.de geführt wird, sollten Sie sich mit uns in Verbindung setzen (E-Mail: info@drabenderhoehe.de) und einen kostengünstigen Werbebanner schalten. Sie werben damit nicht nur für Ihr Unternehmen, sondern unterstützen auch den weiteren Ausbau der Wiehler, Bielsteiner und Drabenderhöher Homepage. Durch Ihre Werbeschaltung sorgen Sie somit auch dafür, dass Ihr Wohnort, durch eine aktuelle und unfangreiche Homepage, attraktiv und l(i)ebenswert bleibt.

Die Besucher der Homepage bitten wir, die Angebote und Leistungen unserer Werbepartner in Anspruch zu nehmen. Vielen Dank!

Akute Borkenkäfergefahr

Die Hitzewelle der vergangenen Wochen hat auch die Wälder im Bergischen stark belastet. Forstdirektor Klaus Lomnitz teilte Radio Berg mit, dass die Abwehrkräfte der Bäume so stark geschwächt seien, dass sich Schädlinge wie der Borkenkäfer rasant in der Rinde vermehren könnten. Durch die hohe Anzahl von Nadelhölzern müsse man im Oberbergischen mit einem großen Schädlingsbefall rechnen.

Pilzsammler aufgepasst: Giftpilze unterscheiden sich häufig kaum von Speisepilzen

Steinpilz, essbar Die Pilzsaison hat begonnen, und auch in den Wäldern rund um Drabenderhöhe findet man vereinzelt Pilze, trotz der Trockenheit dieses Sommers. Doch Vorsicht: Nicht alle Pilze kann man bedenkenlos verschlingen.

Wer sich nicht sicher ist, ob sich der ein oder andere Pilz zum Verzehr eignet, kann den Pilzberater Klaus Dannenberg um Rat fragen. Der Pilz-Sachverständige wird auch in diesem Jahr für das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Oberbergischen Kreises zur Verfügung stehen. Von August bis zum Ende der Pilzsaison 2003 begutachtet Klaus Dannenberg als anerkannter Pilzspezialist Ihre Pilze und berät Sie (Telefon: 02261/65107).

Pilzrezepte, Tipps für Pilzsammler, was man bei Pilzvergiftungen tun sollte und weitere Infos publiziert der Oberbergische Kreis auch auf einer speziell dafür eingerichteten Webseite.