Sommerzeit – Ferienspaßzeit

Die Sommerferien rücken langsam näher. Und damit natürlich auch der Ferienspaß der Stadt Wiehl. In diesem Jahr werden vom Jugendheim Drabenderhöhe und dem Jugendzentrum Wiehl in Verbindung mit Wiehler Vereinen, Verbänden und weiteren Anbietern über vierzig Aktionen für Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 21 Jahren angeboten.

Neben bekannten und bewährten Angeboten gibt es auch einige neue Aktionen. Zum Beispiel geht es an einem Tag nach Köln, wo die „Unterwelt“ der Domstadt erkundet wird. Es geht um Dämonen und Geister, die nachts durch Köln streifen… Aber auch bei anderen neuen und bekannten Veranstaltungen gibt es viel zu erleben.

Hier das genaue Programm:

Datum Veranstaltung Alter
21.07. Grillnachmittag am JZ Wiehl 6-12
22.07. Teamfahrt ins CentrO (nur für Teammitglieder)
23.07. Gruselgeschichten in Köln 6-8
27.07 Affen- und Vogelpark 6-10
28.07. Klassisches Ballett und Jazztanz 5-14
29.07. Freilichtbühne Freudenberg 6-12
30.07. Schloss Homburg und Grillen am Jugendheim 6-10
02.08. Zirkeltraining & Aerobic im „Sportpark am See“ ab 14
03.08. Porzellanmalerei 5-10
05.06.08. Übernachtung im Jugendheim Drabenderhöhe 6-12
09.08. Zoo Duisburg 8-12
10.08. <8-12
11.08. Fantasie- und Fabelwesen aus Ton 6-12
12.08. Technikmuseum und historisches Schiffshebewerk 8-15
12.08. HipHop Aerobic im „Sportpark am See“ 10-14
17.08. Dance 4 Fans 7-12
18.08. Elspe Festival mit “Karl May Festspielen” 8-15
20.08. Musical „Cats“ in Düsseldorf 12-21
31.08.01.09. Judo Schnupperkurs 6-14
01.09. Geländespiel am Pützberg 8-12

Das ausführliche Ferienspaßheft der Stadt Wiehl wird in den Grundschulen der Stadt ausgegeben, in den Stadtbüchereien, beim Jugendamt und im Jugendheim Drabenderhöhe und dem Jugendzentrum Wiehl.

Für die meisten Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Bei einigen Angeboten sind auch spezielle Dinge mitzubringen, etwa Kindersitze. Wegen der Baustellen in Wiehl wurden in diesem Jahr die „Haltestelle“ bei Busfahrten vom Bahnhof zum Gymnasium verlegt.

Bei einigen Fahrten (zum Beispiel Warner Bros. oder Elspe) werden Kleingruppen gebildet. Kinder und Jugendliche, die ohne Begleitung eines Erwachsenen gehen dürfen, müssen eine schriftliche Bestätigung der Erziehungsberechtigten mitbringen!

Die Anmeldungen zum Ferienspaß der Stadt Wiehl werden am Montag, den 19. Juli von 7:00-9:00 Uhr und von 18:00-19:00 Uhr entgegen genommen. Die Teilnehmerbeiträge müssen bei der Anmeldung bezahlt werden.

Anmeldung im Jugendheim Drabenderhöhe, In der Landwehr und im Jugendzentrum Wiehl, Homburger Straße 14.

Bei allen Fragen rund um den Ferienspaß sowie zu Restplätzen (ab 20. Juli) kann man das Jugendheim Drabenderhöhe unter folgenden Telefonnummern erreichen: 02262/1249 oder 0175/7871623.

Folgende PDF-Datei (1,1 MB) bietet ausführlichen Informationen über die einzelnen Ferienspaß-Aktionen.

Geschafft: Abi in der Tasche

Am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Wiehl gab es allen Grund zum Feiern: Ausnahmslos alle Abiturienten des Jahrganges erwarben die Fachhochschulreife. Bestanden haben die Reifeprüfung folgende Schülerinnen und Schüler aus Drabenderhöhe: Anke Bartesch, Ricarda Frommold, Tobias Frommold, Katrin Knoth, Stefanie Schlößer, Marianne Schmidt, Martina Zakel, Dominik Florian Seitz, Mailin Mira Kräutner. Herzlichen Glückwunsch!

Heimatverein Drabenderhöhe: Holzbank eingeweiht

Im März 2004 wurde der Vorsitzender vom Heimatverein Drabenderhöhe, Ernst-Jochen Höhler, von Karl-Friedrich Schramm gefragt, ob er was dagegen hätte, wenn er dem Heimatverein ein Geschenk machen würde. Er stelle sich eine massive Holzbank vor, die an einem gut befestigten Wanderweg stehen solle. Ernst-Jochen Höhler hatte nichts gegen dieses Geschenk einzuwenden. Man einigte sich, an einem Samstag im Juni die Bank aufzustellen.

Das langjähriges Mitglied des Heimatvereins Karl-Friedrich Schramm und seine Frau Birgit scheuten keine Kosten und Mühen und stifteten neben der wunderschönen Holzbank noch Bier und Würstchen zur Bankeinweihung. Die Beteiligten gaben sich alle Mühe, der Einweihungszeremonie eine feierliche Note zu geben. Von nachmittags bis spät in den Abend wurde eingeweiht. Alle Beteiligten waren sich einig, dass man eine Bank nicht würdiger hätte einweihen können.

Der Heimatverein wünscht sich, dass die Bank von vielen Wanderern zur Rast genutzt wird und dankt ihrem Mitglied Karl-Friedrich Schramm und seiner Frau Birgit für diese Spende.

Standort: letzter Feldweg am Ende Herrenhoferstrasse, parallel zur B 56 nach Brächen, Richtung Munidepot.

Monika Dürr wurde in den Ruhestand verabschiedet

(bd) Im Familiengottesdienst anlässlich des Gemeindefestes am 27. Juli wurde Frau Dürr, langjährige Mitarbeitrein der Kirchengemeinde, in den Ruhestand verabschiedet.

Monika Dürr

Frau Dürr war dreißig Jahre lang, einige Jahre als Leiterin, später als Gruppenleiterin, im evangelischen Kindergarten Drabenderhöhe tätig.

Das Kindergartenteam freut sich, dass Frau Dürr bei guter Gesundheit in den Ruhestand geht und wünscht ihr Gottes Segen für noch viele gesunde Jahre und viele neue Herausforderungen im Kreise ihrer Familie.

Die Nachfolgerin von Frau Dürr im Kindergarten ist Frau Heidemarie Sträßer.

“Dabei sein ist alles”

(bsch) Auch der Drabenderhöher Frauenchor war am 04. Juli beim Nationalen Chorwettbewerb in Morsbach dabei. Dort trafen sie mit ca. 40 weiteren Chören zusammen, um im Wettstreit ihr hart erarbeitetes Chorwerk, das Klassensingen und das Ehrensingen prüfen zu lassen.
Drabenderhöher Frauenchor beim Nationalen Chorwettbewerb in Morsbach.
Foto: Reinhard Rogalla

Nicht ganz einfach, da sich auch einige Meisterchöre an dem Wettbewerb beteiligten. Nichts desto trotz stellten sie sich den Anforderungen und absolvierten souverän ihren Auftritt.

Nach einer unterhaltsamen Wartezeit im Festzelt wurden am Abend die Wertungen bekanntgegeben und die Preise verliehen. Da die Höher Sängerinnen noch am Anfang ihrer Wettbewerbskarriere stehen, können sie mit einem 5. Platz in der Klasse F2 vorerst einmal zufrieden sein.