Nachtsport für Mädchen

Fotos: Jugenheim Drabenderhöhe

In Fünfergruppen und mit verbundenen Augen tasteten sich am Freitag, dem 15. Oktober 80 junge Mädchen wagemutig durch den Parcours, der sie quer durch die Doppelsporthalle in Drabenderhöhe führte. Jedes Team wurde von einer Besucherin des Jugendheims Drabenderhöhe betreut, die sich als Helferin für die erste Nachtsportveranstaltung zur Verfügung gestellt hatte.

Nachdem die acht- bis zwölfjährigen Mädchen den aufregenden Weg über Trampolins, schwebende Matten und diverse Geräte mit viel Spaß und Teamgeist zurückgelegt hatten, konnten sie sich für unterschiedliche Schnupperkurse wie Cheerleader, Groß- und Kleintrampolin, Hallenhockey oder Tanzclips entscheiden. Selbstverständlich durfte auch jederzeit bei allen Angeboten zugesehen werden.

Während dessen bereiteten die Helferinnen 160 belegte Brötchen zu, zerteilten 50 Äpfel und Paprikas und sorgten für die Getränke. In der gemeinsamen Pause besuchte uns der Bürgermeister der Stadt Wiehl. Herr Becker – Blonigen wünschte allen Teilnehmerinnen viel Spaß bei der Sportnacht.

Das bereits bestehende Sportangebot wurde noch durch Fußball, Seilspiele sowie Einradfahren erweitert. Die Mädchen hatten die Möglichkeit, an jedem Kurs teilzunehmen. Der Abschluss der Veranstaltung fand gegen Mitternacht bei Kerzenschein in beruhigender Atmosphäre statt. Die Teilnehmerinnen wurden bei Klängen entspannender Musik auf eine Phantasiereise ins Land der Träume geschickt.

Aus dem Arbeitskreis „Offene Mädchenarbeit“ bereicherten noch Kolleginnen aus Radevormwald, Wipperfürth, der Begegnungsstätte Hackenberg sowie dem „Checkpoint“ in Wiehl die Aktion.

Die Nachtsportveranstaltung wurde von Martina Kalkum, der Leiterin des Jugendheims Drabenderhöhe, geplant und durchgeführt. An dieser Stelle nochmals ein herzliches dankeschön an die Helferinnen. Ein kleiner Trost für die vielen Mädchen, die bei dieser Veranstaltung nicht mehr berücksichtigt werden konnten: Vielleicht seid Ihr im nächsten Jahr dabei!

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.