BV 09 Nikolausturnen 2004: Turnhalle in Drabenderhöhe fast bis zum letzten Platz gefüllt

Text: Christian Maimer

Am 5. Dezember konnten sich auch in diesem Jahr die Kinder und Jugendlichen der Abteilung Turnen auf einen Besuch des Nikolaus in der Turnhalle Drabenderhöhe freuen. Für die Zuschauer wurden eine Reihe interessanter Programmpunkte sowie ein reichhaltiges „Nahrungsangebot“ geboten. Unter dem Motto: „Eine Reise um die Welt“ machten Mädchen des ersten und zweiten Schuljahres mit ihrer Show „Wir fliegen nach Amerika“ den Anfang, gefolgt von der „Berg- und Talbahn der Zwerge“ und den „Schneemännern aus Nupitanien“. Das Publikum wurde im Anschluss in einem Mitmachprogramm animiert „die müden Knochen“ zu bewegen und zeigte nach anfänglicher Zurückhaltung vollen Einsatz. Das Programm wurde bis zur Pause mit der „Circuswelt“, einem Balkentanz und der „Polarnacht“ fortgesetzt.

In der Pause konnten die Anwesenden sich stärken und über die Bewegungsangebote der Abteilung Turnen informieren. Hierbei ist zu erwähnen, dass die Abteilung Turnen versucht neue Akzente im Bereich des Erwachsenensports zu setzten. Es wird aktuell eine Fitnessgruppe (Freitag 19 Uhr Gymnastikhalle), sowie verschiedene Lauf- und Walkingkurse (vorwiegend im Sommer) angeboten. Die Zielgruppe sind Männer und Frauen von ca. 25-55 Jahren, die aktive Gesundheitsförderung durch Bewegung erleben wollen. Während der Pause wurde noch einmal in Form von Zeitungsartikeln an den schweren Unfall des Kunstturners Ronny Ziesmer erinnert, der bei der Olympiavorbereitung 2004 im Trainingslager Kienbaum stürzte und seitdem vom Kopf abwärts gelähmt ist. Der Spendenaufruf für den 26-jährigen Turner ist nach wie vor aktuell.

Nach der Pause zeigte die Wettkampfgruppen Mädchen und Jungen ihr Können an Barren, Boden, Reck und Balken. Es konnten hierbei Höchstschwierigkeiten wie z.B. Flick-Flack und Salto rückwärts am Boden sowie Riesenfelgen am Reck gezeigt werden. Eine besonders gute Bewegungsqualität zeigte hierbei Viktoria Dederer, die sich auf den Einstieg in ein neues Wettkampfsystem (B-Stufen) vorbereitet und das System aus Pflichtübungen (A-Stufen) hinter sich lassen wird. Viktoria hat bereits die Prüfung für die erste Lizenzstufe (Trainer C Gerätturnen) bestanden und betreut eine eigene Wettkampfgruppe.

Den krönenden Abschluss der Veranstaltung bildeten die „Grönlandboys“, die an etwas durchgedrehte Nikoläuse erinnerten und nach ihrer Tanzeinlage dem richtigen Nikolaus bei der Verteilung der Präsente behilflich waren.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.