Neueröffnung: Ginkgo-Apotheke

Drabenderhöhe hat seit gestern eine zweite Apotheke. Die Neueröffnung wurde am Samstag, 13. August mit Sekt und Baumstrizel gefeiert. Viele neugierige Drabenderhöher schnupperten in die neuen Apothekenräume hinein.


Die Inhaberin Ulrike Horwath betreibt bereits in Bielstein eine Apotheke und versucht nun mit einer Zweigapotheke auch in Drabenderhöhe Fuß zu fassen. Auf dem Siebenbürger Platz, direkt neben Momos Kiste, findet man die neue „Ginkgo-Apotheke“.

Das Drabenderhöher Ginkgo-Apotheken-Team (v.l.n.r.): Mihaela Horwath, Katja Zange-Röhrig, Inhaberin Ulrike Horwath, Katharina Szeghedi, Marion Klinkhammer

Ulrike Horwaths Lieblingsbaum „Ginkgo“ war Namenspate für die neue Apotheke. Der in der chinesischen Provinz Sichuan heimische Ginkgo kann unter günstigen Bedingungen ein sehr hohes Alter erreichen. In Asien sind Bäume bekannt, die ein Alter von 1000 Jahren erreicht haben sollen. Der älteste Ginkgo-Baum Deutschlands steht heute im Frankfurter Stadtteil Rödelheim und wurde etwa im Jahr 1750 angepflanzt. In der Heilkunde werden den Ginkgo-Früchten und den Extrakten aus Ginkgo-Blättern eine durchblutungsfördernde Wirkung zugesprochen – sie werden auch oft zur Stärkung des Gehirns genommen.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.