Turnerinnen des BV 09 erreichen NRW-Landesfinale der Vereinsmannschaften

Die Leistungswettkampfgruppe der Mädchen, Jahrgang 1996/1995, trainiert von Viktoria Dederer, qualifizieren sich im Rahmen der „Verbandsgruppenqualifikation“, in Solingen für das „Landesfinale der Vereinsmannschaften 2005“, in Neunkirchen (Rhein/Sieg).


Solingen

Gerätturnen ist nicht nur anspruchsvoller Einzelsport, sondern kann auch in der Mannschaft großen Spaß machen und zum Erfolg führen. Dies zeigten die Drabenderhöher Turnerinnen Anna Poschner, Anna Theresa Schuller, Lara Eckhardt, Marlene Wunder, Aylin Dörner und Tina Brandsch-Böhm erneut am Sonntag, den 6.11. in Solingen. Mit viel Teamgeist, Nervenstärke und nicht zuletzt Spaß an der Sache, stellten die Höherinnen dabei erneut ihr Können unter Beweis. Tina unterstützte dabei die Mannschaft in Solingen außer Konkurrenz, da sie für diese Wertung in diesem Jahr noch zu jung ist.

Um sich für das Landesfinale zu qualifizieren, mussten die Turnerinnen in 2 Ausscheidungs-Wettkämpfen jeweils einen der ersten beiden Plätze belegen.

Mit dem 2. Platz bei den Verbandsmannschaftsmeisterschaften des Turnverbands Aggertal, im September in Hülsenbusch , war die erste Stufe geschafft.


Hülsenbusch

Die nächste Hürde wurde jetzt mit dem 2. Platz in Solingen genommen. Damit qualifizierten sich die Höher Mädchen für das Landesfinale der besten Vereinsmannschaften ihres Jahrgangs und mussten sich nur den Turnerinnen vom VFL Engelskirchen geschlagen geben.

Das Landesfinale findet am 27.11. in Neunkirchen/Sieg statt und bildet für die junge Mannschaft den Höhepunkt des Jahres.

Geturnt wird auch bei diesen Wettkämpfen an den Geräten Sprung, Reck/Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Die jeweils 3 besten Übungen pro Gerät kommen in die Wertung einer Gruppe. Da jede Turnerin ihr besonders starkes Gerät hat, ist die Gesamtleistung der Gruppe entscheidend für die Platzierung. Wobei einzelne Fehler an den Geräten jeweils durch die Kolleginnen ausgeglichen werden können.

Alle Teilnehmerinnen haben ihr Bestes gegeben und mit Hilfe ihrer Trainerin Viktoria Dederer und der Unterstützung der Betreuerinnen Melanie Thalmann und Leonie Chromow ihr Ziel erreicht.

Herzlichen Glückwunsch!

Haro Schuller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.