Nachbarmütter und Nachbarväter besuchen den Landrat

Landrat Hagen Jobi löste am Donnerstagnachmittag seine „Wettschuld“ ein, die für ihn beim Fest der Nachbarschaften Altes Land, Unterwald und Mediascher/Schäßburger Gasse im Januar 2006 entstanden war.

In diesem Jahr war die Nachbarschaft aus dem Unterwald für das Programm zuständig. Die Nachbarinnen und Nachbarn hatten das aus dem Fernsehen bekannte „Wetten dass….“ den Gegebenheiten in den Nachbarschaften angepasst und damit das Publikum begeistert. Hagen Jobi, selbst Mitglied der Nachbarschaft Unterwald, gehörte zu den prominenten Mitspielern und verlor prompt die „Marterpfahlwette“. Er war der Meinung, dass sich der mehrmals an einen „Marterpfahl“ gefesselte Günther Bartesch nicht aus eigener Kraft befreien könnte, was dem Gefesselten natürlich gelang.

Darauf hin lud der Landrat die Nachbarmütter und Nachbarväter der oben genanten Nachbarschaften zu einem Besuch im Kreishaus ein. Nach einer Terminabsprache fuhren dann am 16. Februar einige Nachbarmütter und Nachbarväter nach Gummersbach. Mit von der Partie waren auch die Kreisgruppenvorsitzende der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen, Enni Janesch, und der Fotograf Christian Melzer.

Im Kreishaus zeigte der Landrat den Besuchern seinen Arbeitsbereich und anschließend wurde bei Kaffee und mitgebrachter Hanklich und Baumstritzel diskutiert. Besonders interessiert waren die Gäste an den Aufgabenbereichen des Landrats.

Enni Janesch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.