Viel Karneval im Jugendheim Drabenderhöhe

Gleich zweimal ging es im Jugendheim Drabenderhöhe „närrisch“ zu. Am Sonntag vor Karneval lud der Turnverein Drabenderhöhe zu einer großen Karnevalsfeier in den Saal des „Hermann-Oberth-Kulturhauses“ in Drabenderhöhe ein. Hieran beteiligten sich jugendliche Helferinnen und Helfer des Jugendheims genauso wie zahlreiche Besucherinnen und Besucher. An den Ständen des Jugendheims wurde gebastelt, man konnte den Lukas hauen oder sich bunte Tiermasken gestalten. Martina Kalkum vom Jugendheim freute sich besonders darüber, dass wieder so viele Jugendliche bei den Arbeiten rund um die Feier halfen.

Das taten sie dann an Weiberfastnacht wieder. Pünktlich um 15.11 Uhr begann in den Räumen des Jugendheims der große Kinderkarneval. Die Räume waren vorher vom Zivildienstleistendes Lennart Nikula stimmungsvoll geschmückt worden. Ein Raum glich einem Hexenkeller mit Geistern, Totenköpfen und sogar einem leuchtenden Skelett. In der Teestube ging es friedlicher zu. Hier kam durch die tolle Dekoration ein Gefühl von Karibik auf.

Etwa sechzig bis achtzig bunt kostümierte Kinder konnten spielen, sich schminken lassen, kleine Leckereien genießen oder sich Tattoos machen lassen. Zwischendurch machten Martina Kalkum und Holger Ehrhardt kleine Spiele wie etwa die immer noch beliebte „Reise nach Jerusalem“ mit den Kindern. Währenddessen sorgten Jugendliche für ein „höllisch“ leckeres Buffet, bei dem es Götterspeise und viele andere Köstlichkeiten gab. Dass sich zwischendurch der eine oder andere kleine Wurm (natürlich aus Weingummi) in den Wackelpudding verirrt hatte, störte keins der anwesenden Kinder. Nach zwei Stunden endete das bunte Treiben im Jugendheim dann.

Doch damit nicht genug Karneval. An der Damensitzung im Saal des „Hermann-Oberth-Hauses“ nahm am Abend eine Gruppe des Mädchentreffs teil – und wurde zum Highlight des Abends. Der ganze Saal stand bei den Sketchen und der Büttenrede von Martina Kalkum Kopf.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.