Fußball-WM im Jugendbereich des Gemeindehauses

Die Jugendarbeit und der Förderkreis laden alle ein, sich die Spiele der deutschen Nationalmannschaft auf Großbildleinwand im Jugendbereich anzuschauen und mitzuerleben.

Der Eintritt ist frei. Essen und Getränke können käuflich erworben werden.

09. Juni ab 17:00 Uhr Deutschland – Costa Rica
14. Juni ab 20:00 Uhr Deutschland – Polen
20. Juni ab 15:00 Uhr Ecuador – Deutschland
Hoffentlich noch mehr …

MSC Drabenderhöhe-Bielstein: 4. Bielsteiner Off Road Show

Auch in diesem Jahr lädt der MSC Drabenderhöhe-Bielstein an Fronleichnam, Donnerstag 15. Juni, wieder in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr zur Off Road Show ein. Präsentiert werden diverse Zwei-, Drei- und Vierradfahrzeuge aus Vergangenheit und Gegenwart.

Geländewagen- und Quadfreunde kommen ebenfalls auf ihre Kosten; u. a. besteht die Möglichkeit mal eine Runde über den “Bielsteiner Waldkurs” mitzufahren. Es gibt jede Menge Technik zum Anfassen. Auch der Trial-Truck der Bergischen Achsenfabrik in Wiehl, der im vergangenen Jahr mit seinem Team immerhin Vize-Europameister wurde, ist wieder zu bestaunen.

Neben dem bunten Treiben auf dem Motocross-Gelände hat der MSC aber natürlich auch wie immer an das leibliche Wohl seiner Besucher gedacht. Bei freiem Eintritt trifft man sich in lockerer Atmosphäre und kann bei zünftiger Verpflegung mit Sicherheit so manches amüsante und anregende “Benzingespräch” führen und sich bei dieser Gelegenheit schon einmal auf das 56. Int. ADAC Motocross “Bielsteiner Waldkurs”, das am 24./25. Juni 2006 stattfindet, einstimmen. Der MSC freut sich auf Euren Besuch.

Ferienspaß 2006

In den Sommerferien bieten die Jugendeinrichtungen der Stadt Wiehl in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und verschiedenen Oraginsationen in Wiehl wieder ein buntes Programm an. Mit über vierzig Veranstaltungen soll versucht werden, Kindern und Jugendlichen, die nicht verreisen können, abwechslungsreiche Ferien anzubieten. In diesem Jahr bieten das Jugendzentrum Wiehl und das Jugendheim Drabenderhöhe zwei Wochen an, in denen die Kinder von morgens bis nachmittags betreut werden. Im Jugendzentrum Wiehl gibt es in der ersten kompletten Ferienwoche ein Fußballcamp und in

Drabenderhöhe werden Kinder in der zweiten Woche Zirkusluft schnuppern. Wegen der langfristigen Planung haben die Anmeldungen für diese beiden Projekte schon statt gefunden.

Die Sommerferien starten mit zwei großen Ferienstartpartys. Die erste findet am letzten Schultag (Freitag, den 23.06.) im Jugendheim Drabenderhöhe statt, die zweite steigt dann am Samstag, den 24.06. ab 14 Uhr im Wiehlpark. Dort gibt es wieder viel zu erleben. Unter anderem könnt Ihr in einem Astronautentrainer Eure Weltraumstandfestigkeit testen. Neben verschiedenen Fahrten wie beispielsweise in den Panoramapark oder zur Freilichtbühne Freudenberg gibt es auch Spoprtangebote, Tanzangebote sowie verschiedene Bastelangebote. So können Kinder und Jugendliche sich etwa Bumerangs bauen oder in einem Klettergarten in die Höhe steigen. Im UFO Bielstein können Comics und Mangas gezeichnet werden, das Jugendheim und das Jugendzentrum bieten Töpferkurse an. Zu den besonderen Angeboten speziell für Jugendliche zählt auch in diesem Jahr wieder eine Busfahrt nach Holland, wo ein Tag am Meer verbracht wird.

Unterstützt werden die drei Jugendeinrichtungen der Stadt Wiehl in diesem Jahr von dem AWO Kindergarten Oberwiehl, dem Tanzzentrum Wiehl, der Ballettschule Wiehl und Active Life Sports. Ausserdem bietet auch die Grundschulbetreuung Wiehl wieder einen zweitägigen Judokurs an. Besondere Unterstützung gewährt auch in diesem Jahr wieder die Stromversorgung Aggertal (Aggerstrom). Vielen Dank an alle, die zum Gelingen des Ferienspaß beitragen!

Das ausführliche Ferienprogramm wird ab dem 30.05. in den Grundschulen der Stadt Wiehl verteilt. Ab diesem Datum liegt es auch in den Jugendeinrichtungen der Stadt Wiehl (Jugendzentrum Wiehl, 02262-752155; Jugendheim Drabenderhöhe, 02262-1249 und UFO Bielstein, 02262-707942) aus. Die Anmeldung zu den Veranstaltungen findet am Samstag, den 10.06. von 14 bis 17 Uhr im Jugendzentrum Wiehl und im Jugendheim Drabenderhöhe statt. Die Anmeldung an diesem Tag muss persönlich erfolgen und der Kostenbeitrag für die Veranstaltungen muss dirket bezahlt werden. Vom 12.06. bis 14.06. können Restplätze unter der Telefonnummer 02262-99525 erfragt und gebucht werden. Bitte beachten Sie, dass diese Nummer an diesen drei Tagen besetzt ist. Sie erreichen uns in den normalen Bürozeiten.

Ausführliche Informationen über die einzelnen Veranstaltungen erhalten Sie hier… (PDF, 563 kB)

Fußball: 36. Pfingstjugendturnier

Am kommenden Wochenende findet das traditionelle Pfingstjugendturnier der Jugendfussballabteilung des BV 09 Drabenderhöhe auf dem Drabenderhöher Sportplatz statt. Wie schon in der Vergangenheit werden dazu mehr als 50 Mannschaften in allen Altersklassen aus dem gesamten Gebiet des Fussballkreises Berg erwartet.

Am Freitag Abend beginnt um 17:30 Uhr das A-Jugendturnier, am Samstag stehen sich ab 11:00 Uhr die E- und C-Jugenden gegenüber und am Sonntag kommen ab 10:00 Uhr neben den Bambini und F-Jugendkickern auch die D- und B-Jugenden zum Einsatz. Neben dem Fussballturnier um die Pokale die von der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden gesponsort werden, gibt es natürlich auch ausreichende Verpflegung und eine große Tombola.

Drabenderhöher machten mit beim “Tag der Johanniter” in der Paderborner Innenstadt

In der Paderborner Innenstadt ist ein Arbeitsgerüst zusammengebrochen, einer der abgestürzten Handwerker klagt über Rückenschmerzen und kann sich nicht mehr bewegen. Seinem Kollegen steckt sogar das Stück eines Metallrohrs im Bauch. Einige hundert Meter weiter sind zwei Jungen in der Fußgängerzone gestürzt, einer von ihnen blutet am Kopf, der andere jammert über seinen schmerzenden Arm.


Die Rettungssanitäter Dennis Krieger (l.) und der Drabenderhöher Carsten Barf demonstrieren die Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Zum Glück waren diese und noch einige andere Notfallsituationen nur gestellt: Beim “Tag der Johanniter” des NRW-Landesverbandes der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) in Paderborn dienten diese Szenen am Samstag, 27. Mai, der Demonstration von Erste-Hilfe-Maßnahmen. An der Veranstaltung nahmen 1200 Haupt- und Ehrenamtler der Johanniter-Unfall-Hilfe aus dem ganzen Bundesland, Johanniterritter und Ordenschwestern sowie sechs Teams der Johanniter aus Polen und ein Team der St. John Ambulance aus Nord-Irland teil. Zu den insgesamt 48 teilnehmenden Erste-Hilfe-Mannschaften gehörte auch ein Wiehler Sanitäter-Team sowie sieben 13- bis 15-Jährige aus der Johanniter-Jugendgruppe Wiehl.


Lena Adomaitis und Kathrin Schinker (r.) bringen eine Trage samt Wasserschüssel über die Hindernisse.

“Wir wollen die Bevölkerung nicht nur von der Leistungsfähigkeit eines modernen Rettungsdienstes überzeugen, sondern auch zum Mitfeiern einladen”, hatte der Landesverband angekündigt, der alle zwei Jahre den “Tag der Johanniter” durchführt. Die Johanniter waren freitagabends von Landrat und Schirmherr Manfred Müller empfangen worden, am Samstagmorgen gab es einen Gottesdienst in der Paderborner Abdinghofkirche. Bei den Johannitern werde die Sehnsucht nach Leben gestillt, meinte dort JUH-Landesjugendpfarrer Stefan Bergner. “Die Menschen fühlen sich bei uns aufgehoben und angenommen, sei es als Mitglied in unseren Gruppen oder wenn sie durch uns betreut werden.”

An den insgesamt 20 Stationen in der Innenstadt demonstrierten dann auch die Wiehler Johanniter die Erste-Hilfe-Maßnahmen. Madelaine Graef und Jessica Tekert von der Wiehler Jugendgruppe legten dem gestürzten Jungen in der Fußgängerzone einen Kopfverband an und brachten ihn in die stabile Seitenlage. Ihre Gruppenkolleginnen Lena Adomaitis und Kathrin Schinker halfen beim Transport einer Trage über Paletten und Bänke. Dabei achteten sie sorgfältig darauf, dass die mit Wasser gefüllte Schüssel auf der Trage nicht überschwappte.

Nadine Achterberg und Jonas van Treeck kümmerten sich derweil um den vom Gerüst gestürzten Handwerker. Beide machen zurzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr bei den Johannitern in Wiehl und sind mittlerweile ausgebildete Rettungssanitäter.

Die Wiehler Rettungssanitäter Dennis Krieger und Carsten Barf führten zuvor unter den Augen vieler Zuschauer die Herz-Lungen-Wiederbelebung an einer Puppe vor. Dennis Krieger feierte übrigens beim “Tag der Johanniter” am Samstag seinen 22. Geburtstag. Zu seinen ersten Gratulanten gehörte Hans-Peter von Kirchbach, der Präsident der deutschen Johanniter-Unfall-Hilfe.