Jugendheim Drabenderhöhe: Weltkindertag 2007

Zum Weltkindertag am 20. September kann das Jugendheim Drabenderhöhe in diesem Jahr ein ganz besonderes kulturelles Erlebnis anbieten. In Zusammenarbeit mit der Grundschule Drabenderhöhe und den beiden Kindergärten konnte das Ensemble „Confettissimo“ für ein Gastspiel im Jugendheim gewonnen werden.

In dem Stück „Von großen und von kleinen Tieren“ werden die jungen Besucher direkt angesprochen und sind gefordert, sich selbst singend und tanzend in den Konzertablauf einzubringen. Das spritzige und abwechslungsreiche Programm startet am Weltkindertag um 10.00 Uhr im Jugendheim Drabenderhöhe.

In ihrem Stück „Von großen und von kleinen Tieren“ wird dem Publikum ein Programm geboten, das über kulturelle, stilistische und zeitliche Grenzen hinweg die eigene Lust am Phantasieren, Fabulieren und vor allem Musizieren anregt.

Auf der Grundlage ihrer vielfältigen musikpädagogischen und künstlerischen Erfahrung haben die vier Kölner MusikerInnen ein Konzept ausgearbeitet, das bereits für Kinder im Kindergartenalter als Einführung in die gängige Konzertkultur geeignet ist. Grundgedanke war zunächst, den eigenen SchülerInnen über die Inhalte des Musikunterrichts hinaus, die Begegnung mit konzertant aufgeführter Musik zu ermöglichen. Bei Kindern ohne bisherige musikalische Sozialisation soll vor allem das grundsätzliche Interesse und die Freude an der Musik geweckt werden. Die Kinder sollen Live-Musik als eine Kunstform erleben, die ihnen und ihren Bedürfnissen gerecht wird. Musik wird zum Medium der Kommunikation, des Geschichtenerzählens und des miteinander Spielens.

Der Ablauf des Programmes ist in seiner Dramaturgie sorgfältig auf das Fassungsvermögen der Kinder abgestimmt. Die Kinder werden direkt angesprochen und sind gefordert, sich selbst singend, tanzend und sogar komponierend in den Konzertablauf mit einzubringen, ohne dabei ihren „sicheren“ Zuschauerstatus aufgeben zu müssen, d.h. sie sind ohne Leistungsdruck in das Konzertgeschehen integriert.

Die vielfältigen Besetzungsmöglichkeiten des Ensembles, von Body-Percussion über A cappella-Gesang bis hin zu freier Improvisation, und unterschiedliche Darstellungsformen, wie szenische Elemente, Comedy und Tanz machen das Programm spritzig und abwechlungsreich, und das – darauf legt das Ensemble großen Wert – auch für Erwachsene! Denn Kindern und Eltern gemeinsam eine schöne kulturelle Erfahrungen zu bieten, ist eines der grundsätzlichen Ideale von Confettissimo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.