Seifenkistenbau im Jugendheim Drabenderhöhe

In den Herbstferien fand im Jugendheim Drabenderhöhe ein Workshop statt, bei dem zwölf Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren drei Seifenkisten für das Wiehler Seifenkistenrennen am 13.10.2007 bauten. Unter Anleitung von Sozialarbeiter Holger Ehrhardt wurden zuerst die Bodenplatten ausgesägt. Darunter wurden Achsen montiert und oben drauf kam die Fahrerzelle.

Am zweiten tag wurde es richtig kompliziert. Mit Drahtseilen und Umlenkrollen entwickelten die Jungs ihre Lenkungen und Bremsen. Und das war gar nicht so einfach, denn bei einer falschen Wickelung lenkte die Seifenkiste plötzlich entgegengesetzt… Doch auch diese Probleme4 konnten gelöst werden. Am dritten Tag wurde dann die Karosserie und Lackierung in Angriff genommen und fertig gestellt.

Im einem der Teams dabei war auch Maksim Schmidtke, der Titelverteidiger des Rennens, das am 13.10.2007 hinter dem Gymnasium Wiehl stattfindet. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen arbeitet er schon fieberhaft an der Rennstrategie, die ihm auch in diesem Jahr wieder den Titel einbringt. Auch in diesem Jahr nahmen wieder Schüler der „Hugo-Kückelhausschule“ am Workshop teil, den Holger Ehrhardt diesmal alleine durchführen musste. Doch dank der tollen Mitarbeit und der großen Disziplin der Jungen klappte wieder alles und einem tollen Rennen steht nichts mehr im Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.