BV 09 Drabenderhöhe: Glücklos

Die erste Mannschaft bleibt glücklos und kann auch am 5. Spieltag im Auswärtsspiel gegen den TuS Immekeppel II nur ein 0:0-Unentschieden erzielen (Kreisliga A, Tabelle: Platz 12), schlimmer noch die zweite Mannschaft, die trotz einiger Möglichkeiten gegen den SV Thier, die fünfte Niederlage in Folge einfahren musste und damit nun auf dem letzten Tabellenplatz der Kreisliga B gelandet ist. Aber es gibt auch etwas Positives zu vermelden: Der dritte Mannschaft gewinnt 3:2 gegen Andalouspor Lindlar und belegt momentan Platz 9 der Kreisliga C.

Nur Sieger bei der Fairness-Rallye


Siegergruppe der Fairness-Rallye

Bei der Fairness-Rallye am Kindertag im Jugendheim Drabenderhöhe ging es nicht nur darum, richtige Lösungen nach Hause zu bringen, sondern besonders um das gemeinsame Erreichen des Zieles. Elf verschiedene Aufgaben rund um das Jugendheim hatten die einzelnen Teams zu beantworten. Hierbei gab es die meisten Punkte für gegenseitige Rücksichtnahme, gleichberechtigte Zusammenarbeit und die “Wohlfühlatmosphäre” in der Gruppe. Schnelligkeit und das richtige Beantworten der Fragen stand erst an zweiter Stelle. Der Philosophie des Jugendheimes entsprechend nahmen selbstverständlich auch Kinder mit Behinderung an der Rallye teil. Bei der Nachbesprechung lobten alle Kinder das harmonische Miteinander und waren sich einig: es gab nur Sieger bei der Fairness-Rallye!

Der TC 77 Drabenderhöhe bereits im 30. Jahr auf solidem Kurs

In diesem Jahr, in dem der TC 77 sein 30-jähriges Bestehen feierte ging der Club mit insgesamt 18 Mannschaften – 12 Erwachsenen und 6 Jugend-Mannschaften – ins Rennen um “Punkt, Satz und Sieg”.

Die 1. Herren um Mannschaftsführer Rafael Niedung beendet in der 1. Bezirksliga die Saison auf dem 2. Tabellenplatz und verpasst somit erneut nur knapp den Aufstieg in die 2. Verbandsliga. Lediglich dem Aufsteiger aus SW Troisdorf musste sich die Truppe mit 3:6 geschlagen geben. Da die anderen Spiele deutlich gewonnen wurden, konnten die Herren 8:2 Punkte auf ihrem Konto verbuchen.

Die 1. Herren 40 um Mannschaftsführer Werner “Katze” Schöffmann agierten ebenfalls in der 1. Bezirksliga äußerst glücklos, denn gleich drei Spiele gingen knapp mit 5:4 verloren. Da gegen BG Nümbrecht mit 6:3 gewonnen wurde konnte die Klasse gehalten werden.

In der 2. Bezirksliga steigt die 1. H30 mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in die 1. Bezirksliga auf. Das Team um “Mannschaftswart” Jürgen Janesch gewann das Auftaktspiel gegen den TC Lohmar mit 6:3. Gegen den TC RW Overath konnte ein 5:4 Sieg errungen werden. TC Wiehltal sowie der TSV Seelscheid wurden jeweils mit 8:1, der VfT Gummersbach sogar mit 9:0 vom Platz “gefegt”.

Mit 6:4 Punkten beenden die 1. Damen 30 die Saison in der 2. Bezirksliga. Mit einem 8:1 Sieg startete das Team um Monika Peppler auf eigenem Platz gegen TF GW Berg. Gladbach. Gegen TC Wiehltal konnte ein 5:4 Sieg gefeiert werden. Leider hielt der Siegeszug nicht an, denn die Folgespiele gegen TC Much und BG Kleineichen gingen jeweils mit 4:5 verloren. Für das positive Punktekonto sorgte der 6:3 Sieg am letzten Spieltag gegen den TuS 1910 aus Birk.

Die 1. Damen erringen mit 6:2 Punkten den zweiten Tabellenplatz in der 1. Kreisliga. Die Damen um Esther Schnieders gewannen die Spiele gegen FTC Lichtenberg und TC Much mit jeweils 5:1, gegen den ASC Loope mit 4:2. Bergneustadt unterlag man jedoch deutlich mit 0:6.

“Judy” Fabritius und Ihre 2. Damen 30 freuen sich in der 1.K-Liga auf einen 7:2 Sieg gegen den TFB-Bielstein.

In einem 4er-Feld der 1. K-Liga spielten die Damen 50. Sie beenden die Saison mit 6:4 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz.

Ebenfalls als 4er Mannschaft spielten die neu formierten 2. Herren um Guido Schild. 8:2 Punkte verhelfen zu einem sehr guten 2. Tabellenplatz. Schild freut sich, die “Neulinge” Kai Gramlich und André Jung integriert zu haben.

Hans-Jürgen Hartig und seine 2. Herren 30 erzwingen mit 6:6 Punkten ein ausgeglichenes Punktekonto in der 1. Kreisliga. Erfolgreich wurden “Bubi” Kallweit, Frank Krischer und Thomas Drotleff ins Mannschaftsgefüge integriert.

Aufgrund der vielen “Tennishungrigen” Herren im Verein konnte der TC 77 neben der 2. H40 auch eine 3. H40 (4er!) ins Spielgeschehen schicken. Die 2. H40 um Hans Frim erreichen 4:6 Punkte und somit den 4. Rang der 1. Kreisliga, während “Luigi” Jäkel die Mannen der 3. H40 lediglich zu einem Sieg führen konnte. Das Resultat ist der 5. Tabellenrang.

Die Gruppe A der 1. Kreisliga scheint der H 55 nicht gelegen zu haben, denn die Runde wird sieglos am Tabellenende der Kreisliga beendet. Ein wichtiger Bestandteil des Vereinsgeschehens stellt die Hobby-Runde dar, die sich regelmäßig trifft und Spiele gegen andere Clubs organisiert.

Herbstferien im Jugendheim Drabenderhöhe

Am 24. und 25. September bauen sich 8- bis 12-Jährige unter fachlicher Anleitung einen eigenen Lenkdrachen. Für Mädchen von 11 bis 14 Jahren beginnt am 25. September ein zweitägiges Seminar mit dem Thema “Glücksfängerinnen”. Und Jungen ab 8 Jahren können vom 26. bis 28. September am Seifenkistenbau teilnehmen.

Besonders “duftend” geht es am 27. September bei einer Exkursion ins älteste Parfumhaus Köln zu. Dort werden Mädchen ab 12 Jahren in die Welt der Düfte, Kostüme und Geheimnisse entführt. Natürlich gibt es auch ein kleines Duftgeschenk.

Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Diese sowie weitere Informationen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe: Tel. 02262-1249.